WiFF-Bundeskongress 2018 Kita-System: Umbau mit Weitblick? Mehr erfahren
WiFF-Tagung 2018 Frühe naturwissenschaftliche Bildung! (Wie) Geht das? Mehr erfahren
Themendossier Naturwissenschaftliche Bildung in der Kita Mehr erfahren
WiFF-Tagung 2018 Entwickeln, Steuern, Zukunft gestalten – Personalentwicklung in Kindertageseinrichtungen Mehr erfahren
WiFF-Bundeskongress 2017 Kinder als Akteure – Bildungsteilhabe und Partizipation in der Kita Mehr erfahren
WiFF-Fachforum 2017 Wie die Kita-Ausbildung modernisieren? Chancen des verstärkten Arbeitsfeldbezugs Mehr erfahren
Fachkräftebarometer Frühe Bildung WiFF präsentierte zentrale Ergebnisse Mehr erfahren
Professionalisierung WiFF setzt bei der Professionalisierung der Fachkräfte an Mehr erfahren

Themen

07.02.2019

Kita-Fachkräfte investieren privat in Weiterbildung



mehr

31.10.2018

So viele Kita-Beschäftigte wie nie zuvor


Trotzdem fehlen in vielen Einrichtungen Fachkräfte
mehr

weitere Meldungen
23.08.2018

Neues Stipendienprogramm der Stiftung der Deutschen Wirtschaft für Studierende der Kindheitspädagogik



mehr

12.07.2018

Männeranteil bei Kita-Betreuern steigt


Nach Angaben der Bundesagentur für Arbeit waren 2017 bundesweit im Jahresdurchschnitt rund 11.000 unbesetzte Arbeitsstellen für Fachkräfte in der Kindererziehung und -betreuung gemeldet.
mehr

weitere Neuigkeiten
21.03.2019 - 22.03.2019 München

Ganztagsbildung zwischen Qualität und Finanzierung

Die Frühjahrstagung der Bundesarbeitsgemeinschaft Bildung und Erziehung im Kindesalter (BAG-BEK) e.V.  findet 21. und 22. März in München an der Katholischen Stiftungshochschule statt. Thema der Tagung ist die "Ganztagesbildung zwischen Qualität und Finanzierung", die aktuell vor allem für... mehr

08.04.2019 - 09.04.2019 Fulda

Offene länderübergreifende Arbeitsgruppe

Wir laden Sie herzlich zur Offenen länderübergreifenden Arbeitsgruppe am 8. und 9. April 2019 ein. Die Sitzung findet im City Partner Hotel Lenz in Fulda statt.In dieser Sitzung wollen wir mit Ihnen über die Themen Personalentwicklung und Qualifizierung von frühpädagogischen Fachkräften diskutieren. Wir... mehr

weitere Termine

Fachtag in München

Durchlässige Bildungswege im System Kindertagesbetreuung - Chancen und Herausforderungen für die Kindertagespflege

Kindertagespflegepersonen haben in der Regel eine Grundqualifizierung von 160 Unterrichtseinheiten. Reicht diese Qualifikation angesichts der gestiegenen Anforderungen in der Frühpädagogik? Und welche Möglichkeiten gibt es für Kindertagespflegepersonen sich im System der Kindertagesbetreuung beruflich weiterzuentwickeln? Anlässlich der aktuellen Debatte veranstaltet das DJI-Forschungsprojekt "Wissenschaftliche Begleitung des Bundesprogramms Kindertagespflege" am 21. März 2019 einen Fachtag am DJI in München. WiFF ist mit einem Vortrag zu den Formen und Zugängen zur Erzieherinnen- und Erzieherausbildung vertreten. zur Anmeldung

Transformationen in der Kindertagesbetreuung

Themenheft mit WiFF-Beteiligung erschienen

Die wissenschaftliche Zeitschrift "Der pädagogische Blick" widmet ihre aktuelle Ausgabe den Transformationsprozessen in der Kindertagesbetreuung und den Herausforderungen, die sich daraus für das Arbeitsfeld sowie die Aus- und Weiterbildung ergeben. Drei empirische Beiträge stammen von WiFF-Referentinnen, die sich dem Thema auf der Basis von WiFF-Studien nähern. Die Autorinnen beschäftigen sie sich mit der Reflexionspraxis in der Ausbildung des pädagogischen Nachwuchses, dem Weiterbildungsverhalten von Fachkräften und der Konstruktion von Differenz im Alltag inklusiver Kitas. Das Heft ist im Belz Juventa Verlag erschienen. zur Publikation

WiFF-Expertise

Inklusive sprachliche Bildung mit Gebärden und Bildkarten

Frühe inklusive Sprachbildung sollte alle Kommunikationsformen einbeziehen. Visuelle Verständigungsmittel – etwa Gebärden oder Bildkarten – eröffnen insbesondere Kindern mit Hör- und Sprechbeeinträchtigungen oder kognitiven Einschränkungen alternative Wege für den Spracherwerb. Die Expertise erschließt das Potenzial dieser Kommunikationszugänge. Dazu skizziert die Autorin verschiedene visuelle Verständigungssysteme und erläutert, wie Kinder mit unterschiedlichen Bedürfnissen davon profitieren. zur Publikation

Arbeitspapier und Kommentare aus der Fachwelt

Informelles Lernen und verstärkter Arbeitsfeldbezug in der Ausbildung

Wie die Ausbildungsqualität an den Lernorten Fach- bzw. Hochschule und Praxis weiterentwickelt werden kann, hat WiFF in einem Fachforum im Okober 2017 sowie gemeinsam mit einer Expertengruppe beleuchtet. Die Diskussionen waren der Ausgangspunkt für ein WiFF Arbeitspapier. In kurzen Interviews geben Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Expertengruppe Lernort Praxis von 2018 Einblicke in ihre Sicht auf das Zusammenspiel der Lernorte. weiterlesen

Ländersteckbriefe

Ausbildungswege für die Kita

Welche Voraussetzungen muss man erfüllen, um eine Ausbildung zur Erzieherin bzw. zum Erzieher antreten zu können? Welche Modelle gibt es neben der klassischen Vollzeitausbildung. Wie unterscheiden sich die Inhalte der Ausbildungen im Bereich Sozialassistenz bzw. Kinderpflege in verschiedenen Bundesländern? Einen Überblick bieten die aktualisierten Ländersteckbriefe. zum Dossier Ausbildung

WiFF-Studie

Personalentwicklung in Kindertageseinrichtungen

Über das Personalmanagement in Kitas ist bisher wenig bekannt: Wie handeln Anstellungsträger, um ihren Aufgaben als Personalverantwortliche für die Beschäftigten in ihren Einrichtungen gerecht zu werden? Welche Maßnahmen ergreifen und welche Strategien verfolgen sie, um ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu fördern? Die Studie von Petra Strehmel und Julia Overmann untersucht, wie verschiedene Kita-Träger Personalentwicklung konzipieren, steuern und betreiben. Die Autorinnen haben mit den Mitteln der qualitativen Sozialforschung vier Träger analysiert: Kommune, Kirche, Sozialunternehmen und Elterninitiative. Sie beschreiben deren Ziele, Konzepte, Vorgehensweisen sowie Perspektiven und ordnen diese in erziehungswissenschaftliche und organisationspsychologische Diskurse ein. zur Publikation

WiFF-Youtube-Kanal

Youtube-Videos von WiFF

Expertinnen über Inklusion im Video-Interview

WiFF hat einen Youtube-Kanal. Mit Videos von WiFF-Referentinnen und Expertinnen zu den Themen Partizipation und Teilhabe sowie Inklusive Sprachliche Bildung gibt er einen Einblick in aktuelle Arbeitsschwerpunkte des Projekts. Zu sehen sind unter anderem Clips mit Annedore Prengel, Iris Füssenich und Annick de Houwer. zum Youtube-Kanal

Arbeitsmarkt
Kita-Alltag zwischen Belastung und Erfüllung

Frühpädagogische Fachkräfte und Kinder in Kindertageseinrichtungen befinden sich in einem dynamischen... mehr

Weiterbildung
Kompetenzorientierte Weiterbildungen didaktisch-methodisch planen, durchführen und evaluieren

Mit den Wegweisern Weiterbildung hat WiFF Arbeitsmaterialien entwickelt, die Weiterbildnerinnen und... mehr

Weiterbildung
Die Bedeutung von Weiterbildung für das Arbeitsfeld Kindertageseinrichtung

Weiterbildung zählt in der Frühen Bildung zu den wichtigsten Instrumenten der Professionalisierung. Dies gilt... mehr

Zahl des Monats 0

Kinder werden in Kitas betreut

Mehr erfahren