Kompetenzorientierung in der Weiterbildung - Weiterbildungsinitiative Frühpädagogische Fachkräfte

Weiterbildungsinitiative
Frühpädagogische Fachkräfte - Durchlässigkeit und Kompetenzorientierung in der Aus- und Weiterbildung Pädagogischer Fachkräfte

 
Fachkräftebarometer.de
KiTa-Fachtexte.de

Prof. Dr. Neumann (PINKS) zu Partizipation in Kitas

„Es geht nicht immer nur um die Kinder“

Welche Funktionen erfüllt Partizipation in der Kita? Was verstehen Einrichtungen überhaupt darunter? Ab welchem Alter ist Partizipation von Kindern sinnvoll? Professor Dr. Sascha Neumann von der Universität Fribourg berichtet im Interview mit WiFF von seiner Forschung: Gemeinsam mit seinem Team besucht er Einrichtungen mit partizipativem Konzept, um durch teilnehmende Beobachtung gute Beispiele für Partizipation im Kita-Alltag zu ermitteln. weiterlesen

Fallbeispiele aus der Kita-Forschung

Wie zeigen sich Teilhabe und Partizipation in der Kita?

WiFF-Referentin Katja Flämig und Professor Dr. Sascha Neumann von der Universität Fribourg stellten im Juni 2016 am Deutschen Jugendinstitut ihre aktuelle Forschung vor. Thema der Studie von WiFF ist, wie sich in deutschen Kitas Teilhabe bei Kindern mit und ohne Behinderung zeigt. Das Team um Sascha Neumann untersucht, wie Kinder in schweizerischen Einrichtungen mit partizipativem Konzept als Akteure auftreten. Anlass der Präsentationen war das zweite Treffen der Expertengruppe "Inklusion: Teilhabe und Partizipation". weiterlesen

WiFF-Autorin Donja Amirpur erhält Augsburger Wissenschaftspreis für interkulturelle Studien 2016

In ihrer Forschung untersuchte sie, warum Familien mit Migrationshintergrund seltener durch Angebote der Behindertenhilfe erreicht werden.

Die Islamwissenschaftlerin und Soziologin Donja Amirpur wird mit dem Augsburger Wissenschaftspreis für interkulturelle Studien ausgezeichnet. Sie erhält den Preis vom Forum für interkulturelles Leben und Lernen (FiLL), der Stadt Augsburg und der Universität Augsburg für ihre Dissertation "Migrationsbedingt behindert? Zur Interdependenz der Wahrnehmung von Behinderung und strukturellen Rahmenbedingungen im Kontext migrationsbedingter Heterogenität". Für WiFF verfasste sie die Expertise "Behinderung und Migration - eine intersektionale Analyse im Kontext inklusiver Frühpädagogik" und formulierte darin Konsequenzen für die pädagogische Praxis. weiterlesen

Fachkräftebarometer Frühe Bildung: Zahl des Monats

Ein Drittel aller Inklusionsfachkräfte ist befristet angestellt

Ob Kita-Fachkräfte einen unbefristeten Vertrag haben, ist vor allem von ihrem Arbeitsbereich abhängig: Während nur rund 16% aller Beschäftigten in deutschen Kitas 2015 befristetet angestellt waren, trifft dies auf ein Drittel der Fachkräfte zu, die für die Eingliederung und Förderung von Kindern mit (drohender) körperlicher, geistiger oder seelischer Behinderung zuständig sind. Professorin Dr. Anke König, Leitung der Weiterbildungsinitiative Frühpädagogische Fachkräfte, kommentiert die Daten kritisch: "Um den unterschiedlichen Bedürfnissen von Kindern gerecht zu werden, brauchen Kitas Fachkräfte mit unterschiedlichen Profilen. Wenn die personellen Ressourcen im Hinblick auf Kinder mit Förderbedarf aber nicht langfristig gesichert sind, ist es für Einrichtungen eine große Herausforderung, inklusive Bildung gut umzusetzen". weiterlesen

Youtube-Videos von WiFF

Expertinnen über Inklusion im Video-Interview

Seit Mai 2016 hat WiFF einen Youtube-Kanal. Mit Videos von WiFF-Referentinnen und Expertinnen zu den Themen Partizipation und Teilhabe sowie Inklusive Sprachliche Bildung bietet der Kanal einen Einblick in aktuelle Arbeitsschwerpunkte des Projekts. Zu sehen sind unter anderem Clips mit Annedore Prengel, Iris Füssenich und Annick de Houwer. zum Youtube-Kanal

Vorbildliche Inklusion in Island

Expertengruppe beim Besuch einer inklusiv arbeitenden Kita in Island

Experten-Gremium besucht inklusive Kindertageseinrichtungen

Kindertageseinrichtungen, die auf vorbildliche Weise Inklusion umsetzen, standen im Mittelpunkt eines dreitägigen Island-Besuchs, zu dem die "European Agency for Special Needs and Inclusive Education" Anfang Mai 2016 eingeladen hatte. WiFF-Koordinatorin Dr. Carola Nürnberg ist als eine von zwei Vertreterinnen Deutschlands in einem Experten-Gremium für Inklusive Frühe Bildung mitgereist. weiterlesen 

Inklusive sprachliche Bildung

"In der Kita darf keine Sprache ausgeblendet werden"

Prof. Dr. Anke König weist darauf hin, was bei sprachlicher Bildung zu beachten ist

Integration durch Bildung ist eine der wichtigsten Aufgaben für Deutschland, und Sprache ist der Schlüssel dazu – das ist der Kerngedanke des Gutachtens, das der "Aktionsrat Bildung" im Mai 2016 vorgelegt hat. Für die Frühe Bildung wird unter anderem eine alltagsintegrierte Förderung der deutschen Sprache empfohlen. WiFF-Leitung Professorin Dr. Anke König rät, verschiedene Sprachen für den Spracherwerb zu nutzen: "Ansonsten laufen wir Gefahr, Kinder, die noch nicht Deutsch sprechen, stumm zu machen und damit ihre Teilhabe zu verhindern." weiterlesen

Teilhabe und Partizipation in der Kita: Was müssen Fachkräfte dafür wissen und können?

Der Weg zu einem inklusiven und sozial gerechten Bildungssystem beginnt in der Kita: Um gute Entwicklungs- und Bildungschancen zu haben, muss sich jedes Kind im Kita-Alltag aktiv einbringen und zum Beispiel auf sein Spielen und Lernen Einfluss nehmen können. Welche Wege gibt es, Teilhabe und Partizipation in der Kita umzusetzen und was müssen Fachkräfte dafür wissen und können? Diesen Fragen geht eine Expertengruppe nach, die WiFF initiiert hat. Erziehungswissenschaftlerin Dr. Annedore Prengel und WiFF-Referentin Anna Gaigl haben am Rande eines Treffens im März 2016 am Deutschen Jugendinstitut versucht, erste Antworten zu finden. Videos ansehen

Die Bedeutung von Mehrsprachigkeit für eine Inklusive Sprachliche Bildung

Kindertageseinrichtungen haben den Auftrag, sprachliche Bildung so zu gestalten, dass sie alle Kinder anspricht, unabhängig von ihrem Entwicklungsstand. Denn Sprachkompetenz ist Voraussetzung für spätere schulische Leistungen und die aktive Teilhabe an der Gesellschaft. WiFF bereitet das Thema zusammen mit Expertinnen und Experten für die Aus- und Weiterbildung von Kita-Fachkräften auf. Professorin Dr. Annick De Houwer, Professorin Dr. Iris Füssenich und WiFF-Referentin Tina Friederich berichten über die Bedeutung von Mehrsprachigkeit und sonderpädagogischen Maßnahmen für eine Inklusive Sprachliche Bildung. Videos ansehen

Weiterbildungslust oder -frust? WiFF sucht Kita-Fachkräfte für Workshop

Was motiviert oder hindert Sie daran, an Weiterbildungen teilzunehmen? Was erwarten Sie? Für welche Veränderungen wird es höchste Zeit? Das möchten wir in einem Workshop am 25. Oktober 2016 in München mit Ihnen diskutieren. Dabei richten wir auch einen Blick auf Ankündigungstexte von Weiterbildungen: Was spricht Sie an? Ziel ist es, Empfehlungen für Weiterbildungsanbieter zu erarbeiten, damit Veranstaltungen künftig besser auf Ihre Erwartungen abgestimmt werden können. weiterlesen

  • Arbeitsmarkt
  • Ausbildung
  • Weiterbildung
  • Inklusion
  • Professionalisierung
  • Durchlässigkeit
  • Arbeiten in der Kindertagesbetreuung

    Die Kindertagesbetreuung ist der personell am stärksten wachsende Bereich der Kinder- und Jugendhilfe. Der Boom der vergangenen Jahre hat das Arbeitsfeld in Bewegung gebracht, gleichzeitig steht es vor neuen Herausforderungen. weiterlesen

  • Qualifizierung für das Arbeitsfeld Kita

    Immer mehr Kinder verbringen ab dem ersten Lebensjahr viele Stunden am Bildungsort Kita. Das Ausbildungssystem soll dafür möglichst viele gut qualifizierte Fachkräfte hervorbringen. Neue Ausbildungsmodelle und Studiengänge wurden entwickelt. weiterlesen

  • Kompetenzen weiterentwickeln

    Ohne berufsbegleitende Weiterbildung können Fachkräfte den vielen Anforderungen an sie kaum gerecht werden. Kompetenzorientiert gestaltet, ermöglicht Weiterbildung auch das persönliche Fortkommen. weiterlesen

  • Inklusion von Anfang an

    Ein inklusives Bildungssystem beginnt in der Kita. Damit dies gelingen kann, sind Fachkräfte gefordert, jedes Kind unabhängig von Herkunft, Fähigkeiten und sozialer Lage individuell zu fördern. weiterlesen

  • Profis für die Frühe Bildung

    Die steigenden Anforderungen an die Bildung, Betreuung und Erziehung haben einen Prozess der Professionalisierung in Gang gesetzt. WiFF hat die unterschiedlichen Facetten dieser Entwicklung sowie die Chancen für das Arbeitsfeld beleuchtet. weiterlesen

  • Durchlässigkeit im Bildungssystem

    Für frühpädagogische Fachkräfte ist die Durchlässigkeit zwischen beruflicher und akademischer Ausbildung von besonderer Bedeutung. Es gibt bildungs- und arbeitsmarktpolitische Bestrebungen sie zu verbessern. Aber es bleiben Hürden. weiterlesen

Bildungsnews

30.06.2016

ICEC übernimmt deutschen Teil der OECD-Fachkräftebefragung "Starting Strong Survey"

Die OECD plant eine internationale Befragung von frühpädagogischen Fachkräften. Mit der Durchführung und Erhebung in Deutschland wurde das Internationale Zentrum Frühkindliche Bildung, Betreuung und Erziehung (ICEC) am Deutschen Jugendinstitut (DJI) beauftragt. Befragt werden Fachkräfte, die mit 3- bis 6-jährigen Kindern arbeiten (Hauptstudie). In ... weiterlesen

29.06.2016

Kita-Qualität steigt, doch die Unterschiede zwischen den Bundesländern bleiben enorm

Wie viele Kinder betreut eine Kita-Fachkraft? Die Unterschiede zwischen den Bundesländern sind groß. Zwar haben viele die Personalschlüssel verbessert, doch ein kindgerechter Standard wird bundesweit nicht erreicht. Für eine gute Betreuungsrelation für alle Kinder fehlen nach Berechnungen der Bertelsmann Stiftung bundesweit 107.000 Fachkräfte. Dies... weiterlesen

28.06.2016

Naturwissenschaften in der Kita: Erprobungsjahr des DJI-Projekts LuPE abgeschlossen

Um Kinder in der Kita schon früh für naturwissenschaftliche Zusammenhänge zu begeistern, benötigen frühpädagogische Fachkräfte das nötige didaktische Rüstzeug und entsprechende Materialien. Seit Oktober 2014 arbeitet das DJI-Projekt LuPE an der Entwicklung von Lehr- und Praxismaterial für die Erzieher/innenausbildung (LuPE) in Fachschulen und am Le... weiterlesen

Aktuelles

Newsletter abonnieren

Bleiben Sie auf dem Laufenden über aktuelle Themen, Veranstaltungen und Publikationen der WiFF. zum Newsletter

Kooperationen

Kita-Fachtexte

Besuchen Sie das Portal mit wissenschaftlichen Texten für Lehre, Studium sowie Aus- und Weiterbildung. zur Seite