Kompetenzorientierung in der Weiterbildung - Weiterbildungsinitiative Frühpädagogische Fachkräfte

Weiterbildungsinitiative
Frühpädagogische Fachkräfte - Durchlässigkeit und Kompetenzorientierung in der Aus- und Weiterbildung Pädagogischer Fachkräfte

 
  • Ausbildung
  • Professionalisierung
  • Inklusion
  • Durchlässigkeit
  • Qualifizierung für das Arbeitsfeld Kita

    Für eine Tätigkeit in Kitas bilden in Deutschland Fachschulen für Sozialpädagogik, Berufsfachschulen für Kinderpflege und Sozialassistenz und kindheitspädagogische Studiengänge an Hochschulen aus. weiterlesen

  • Profis für die Kita

    Die steigenden Anforderungen an die Bildung, Betreuung und Erziehung haben einen Prozess der Professionalisierung in Gang gesetzt. 2014 beleuchtet WiFF die unterschiedlichen Facetten dieser Entwicklung sowie die Chancen für das Arbeitsfeld. weiterlesen

  • Inklusion von Anfang an

    Ein inklusives Bildungssystem beginnt in der Kita. Fachkräfte benötigen vielfältige Kompetenzen, um jedes Kind unabhängig von Herkunft, Fähigkeiten und sozialer Lage individuell zu fördern. Weiterbildungen spielen dabei eine wichtige Rolle. weiterlesen

  • Mehr Durchlässigkeit im Bildungssystem

    WiFF setzt sich für eine bessere Verzahnung von beruflicher und akademischer Ausbildung ein. Neben den wachsenden Anforderungen des Arbeitsmarkts spricht dafür vor allem die Verbesserung individueller Bildungschancen. weiterlesen

Kita-Streik entscheidet über Attraktivität des Berufsfelds

Vielerorts gehen die Streiks in Kindertageseinrichtungen weiter. Gerungen wird um die Aufwertung der Berufe im Erziehungsdienst verbunden mit einer höheren tariflichen Eingruppierung. Dabei wird auch entschieden, ob das Arbeitsfeld künftig für Nachwuchskräfte attraktiv bleibt. Noch steigt die Zahl derjenigen, die eine Ausbildung zur Erzieherin bzw. zum Erzieher oder ein kindheitspädagogisches Studium aufnehmen, wie das Fachkräftebarometer Frühe Bildung zeigt. Doch nicht alle Ausgebildeten gehen in die Kita und ob sie langfristig bleiben, ist unklar. weiterlesen

Daten zu Fachkräften in der Kindertagesbetreuung

Der aktuelle Tarifkonflikt zwischen Verdi und den Kommunen rückt die Erzieherinnen und Erzieher derzeit in den Fokus der Medien. WiFF liefert mit dem Fachkräftebarometer Frühe Bildung 2014 Daten für die Debatte. Neben anderen beziehen sich die FAZ und DIE ZEIT in ihrer Berichterstattung auf die zur Verfügung gestellten Informationen zur Personalentwicklung, zur Qualifizierung sowie zum Arbeitsmarkt und den künftigen Herausforderungen.

Die Entwicklung der frühpädagogischen Ausbildung

Von Fröbel bis zum Deutschen Qualifikationsrahmen

Die Kindertagesbetreuung hat sich sich seit ihren Anfängen stetig weiterentwickelt. Insbesondere bildungspolitische Entscheidungen bringen immer wieder Bewegung in das Arbeitsfeld. Dies beeinflusst auch die Qualifizierung der Fachkräfte. Ein Zeitstrahl zeigt wichtige Meilensteine von 1800 bis heute. ansehen

Deutsche UNESCO-Kommission

Anke König in den Expertenkreis "Inklusive Bildung" berufen

Inklusive Bildung in Deutschland zu fördern, ist ein erklärtes Anliegen der Deutschen UNESCO-Kommission. Zu diesem Zweck hat sie einen Expertenkreis bestehend aus 30 Akteurinnen und Akteuren der inklusiven Bildung einberufen. Seit Mai 2015 zählt auch Prof. Dr. Anke König, Leiterin der WiFF, zu dessen Mitgliedern. Ziel des Expertenkreises ist, Kompetenzen in diesem Bereich zu bündeln, das Konzept der inklusiven Bildung in die Breite zu tragen sowie Expertise für den Prozess hin zu einem inklusiven Bildungssystem bereitzustellen. weiterlesen

Arbeitsheft für Lehrende und Auszubildende

Inklusion in der Ausbildung

Damit Kita-Fachkräfte inklusiv arbeiten können, müssen auch Ausbildung und Studium inklusiv gestaltet werden. Berufsfachschulen, Fachschulen, Hochschulen und Weiterbildungsanbieter sind deshalb gefordert, ihre Strukturen, Konzepte und Curricula zu reflektieren und zu verändern. Ein Arbeitsheft von Christin Haude und Sabrina Volk von der Universität Hildesheim stellt Ansatzpunkte für eine diversitätsbewusste Ausbildungs- und Studiengestaltung vor und bietet Lehrenden sowie den Nachwuchskräften ein Instrument zur Selbstevaluation: Wie wird Inklusion in der jeweiligen Ausbildungsstätte verstanden bzw. gelebt? Ziel ist einerseits, dass sich alle an der Ausbildung Beteiligten mit Faktoren auseinandersetzen, die zu Ausgrenzungen und Benachteiligungen führen sowie Veränderungsmöglichkeiten diskutieren und ausgestalten. Andererseits können Auszubildende diese Anregungen in die spätere Berufspraxis übertragen.  Das Arbeitsheft ging aus dem Forschungsprojekt "Diversity in der Ausbildung frühpädagogischer Fachkräfte" hervor, das zur Förderlinie "Ausweitung der Weiterbildungsinitiative Frühpädagogische Fachkräfte (AWiFF)" gehört.

Analysen zum Fachkräftebarometer Frühe Bildung

Arbeitsplatz Kita empirisch untersucht

Der Ausbau der Betreuungsplätze hat zu einer Personalexpansion geführt. Mehr als 520.000 pädagogische Fachkräfte und Leitungen arbeiteten 2014 in deutschen Kitas. Politik und Träger stehen nun vor der Herausforderung, das Personal langfristig zu halten und die Tätigkeit in der Kindertagesbetreuung attraktiv für Nachwuchskräfte zu gestalten. Für einen Sammelband der Weiterbildungsinitiative Frühpädagogische Fachkräfte (WiFF) haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus unterschiedlichen Perspektiven den "Arbeitsplatz Kita" analysiert. Die Aufsätze ergänzen das kürzlich erschienene "Fachkräftebarometer Frühe Bildung 2014". weiterlesen

Fachkräftebarometer Frühe Bildung 2014

Zahl der Kita-Fachkräfte und Auszubildenden erreicht neuen Höchststand

Kindertageseinrichtungen sind ein boomender Arbeitsmarkt: Da immer mehr Familien für ihre Kinder ab dem ersten Lebensjahr institutionelle Bildung, Betreuung und Erziehung in Anspruch nehmen, ist die Anzahl der Fach- und  Nachwuchskräfte in Ausbildung und Studium enorm gestiegen. Dieses Wachstum erfolgte bislang nicht auf Kosten des Qualifikationsniveaus. Aufholbedarf gibt es bei der Freistellung von Leitungen, beim Lohnniveau sowie bei der Anerkennung des Berufsfelds. Das "Fachkräftebarometer Frühe Bildung 2014" zeichnet auf Grundlage der amtlichen Statistik Entwicklungen in den Bereichen Personal, Arbeitsmarkt und Qualifizierung in der Frühen Bildung in Deutschland nach.  www.fachkraeftebarometer.de

Arbeitsmarkt

Arbeitsfeld Kindertagesbetreuung konnte viele Fachkräfte zurückgewinnen

Die Autorengruppe "Fachkräftebarometer Frühe Bildung 2014" kommt zu dem Schluss, dass das Arbeitsfeld Kita qualifizierte Wiedereinsteiger aus anderen Beschäftigungsfeldern der Kinder- und Jugendhilfe oder aus der Familienphase zurückgewinnen konnte. Zwei Entwicklungen sprechen dafür: Zum einen erfolgte das Wachstum des Personals auf rund 522.500 pädagogisch Tätige und Leitende in Kindertageseinrichtungen im Jahr 2014 nicht zu Lasten des Qualifikationsniveaus: 88% haben eine einschlägige Ausbildung an Hoch-, Fach- oder Berufsfachschule abgeschlossen und 4% werden derzeit ausgebildet. Zum anderen sind 41% aller Beschäftigten über 45 Jahre alt. Welcher Anteil der zusätzlichen Fachkräfte vorher in anderen Berufsfeldern arbeitete, aus der Ausbildung kommt oder arbeitslos war und wie sich dies auf die "Stille Reserve" auswirkt, untersuchte das Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) in Kooperation mit dem Deutschen Jugendinstitut (DJI). weiterlesen

Bildungsnews

21.05.2015

Fachschulverbände fordern: fachschulische und hochschulische sozialpädagogische Ausbildungen müssen gleich bewertet werden

In der Osnabrücker Erklärung ruft die Gemeinsame Vertretung der Bundesverbände der Ausbildungsstätten für Sozialpädagogik zu einer gesamtgesellschaftlichen Aufwertung der Arbeit der Erzieherinnen und Erzieher auf.  weiterlesen

15.05.2015

Neues "Zentrum für die Entwicklung in der frühen Kindheit" an der Universität Leipzig

Die Universität Leipzig erhält zusätzlich pro Jahr 200.000 Euro, um die Forschung und die Ausbildung pädagogischer Fachkräfte im Bereich der frühkindlichen Bildung zu stärken. Unter der Federführung von Prof. Dr. Daniel Haun entsteht ein "Zentrum für die Entwicklung in der frühen Kindheit". weiterlesen

06.05.2015

UN-Ausschuss kritisiert gesellschaftliche Ausgrenzung von Menschen mit Behinderungen in Deutschland

Aichele: "Es ist höchste Zeit, dass Deutschland die Weichen für eine inklusive Gesellschaft stellt." weiterlesen

Studium

Aus- und Weiterbildung

Aktuelles

Newsletter abonnieren

Bleiben Sie auf dem Laufenden über aktuelle Themen, Veranstaltungen und Publikationen der WiFF. zum Newsletter

Kooperationen

Kita-Fachtexte

Besuchen Sie das Portal mit wissenschaftlichen Texten für Lehre, Studium sowie Aus- und Weiterbildung. zur Seite