Uli Lorenz

leitet den Fachbereich Weiterbildung im Qualifizierungsfeld Kindheits- und Jungendpädagogik am Caritas Institut für Bildung und Entwicklung in München. Das Institut bietet für Kitas etwa 350 Seminare, von denen viele das Thema Gesundheit direkt oder indirekt aufgreifen. In einer modular aufgebauten Weiterbildung können sich Kita-Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beispielsweise zur Fachpädagogin und zum Fachpädagogen für "Salutogenese und Resilienz" weiterbilden.


Welchen Aspekt von Gesundheitsförderung möchten Sie in der Expertengruppe stark machen?


Mein Fokus liegt auf der Förderung von Resilienz bei den Kindern und der Burnout Prävention bei den Kita-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeitern. Letztere ist insbesondere bei ständiger Unterbesetzung des Teams wichtig, wie sie zum Beispiel im Großraum München der Normalfall ist. Gesundheitsförderung braucht gesunde Pädagoginnen und Pädagogen.


Vor welchen Herausforderungen stehen Kitas?


Die unterschiedlichen Erwartungen der Eltern und extreme gesellschaftliche Trends etwa bei der Ernährung oder beim Thema Impfen und Ängste, wie bespielsweise vor dem Fuchsbandwurm, erschweren die Gesundheitsförderung. Häufig haben Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auch zu wenig Zeit, um sich dem Thema zu widmen.


Was gelingt im Bereich der Gesundheitsförderung in Kitas bereits gut, wo sehen Sie Entwicklungsbedarfe?

Das Angebot ist teilweise sehr vielseitig und reicht von gesunden Buffets über Walderlebnisse bis zu Kneipp-Anwendungen. Aber leider ist das nicht überall der Fall.


Wie können Kitas zu Orten werden, die Gesundheit fördern? Welche Unterstützung benötigen sie hierfür?

Wichtig ist ein gelebtes Gesundheitsbewusstsein bei den Teams sowie ein ausgewogenes Konzept mit gesunder Ernährung, Bewegung, Natur und Förderung von Resilienz. Ebenso wichtig sind Seminarangebote, bei denen das erlebt wird: gelebte Werte, aber keine Ideologien. Eine Best-Practice-Kartei mit Projektideen könnte sehr anregend sein. Und das Wichtigste ist: ausreichend Personal, das gut geschult ist und sich weiter fortbildet!