Stärken und Herausforderungen der frühpädagogischen Ausbildung

20. Januar 2016

Mit der gesellschaftlichen Bedeutung der Kindertagesbetreuung steigen die Ansprüche an das Ausbildungssystem. Das soll möglichst viele gut qualifizierte Fachkräfte hervorbringen. Um dieses Ziel zu erreichen wurden u.a. neue Ausbildungsmodelle und Studiengänge eingeführt. Die Pluralisierung der Ausbildungslandschaft und ihre Bedeutung für das Arbeitsfeld Kita waren Thema des WiFF-Forums im Dezember 2015. Was sind seine Stärken und welche Herausforderungen gibt es für die Zukunft? Das haben wir Bernhard Eibeck, von der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW), Georg Hohl von der Bundesvereinigung Evangelischer Tageseinrichtungen für Kinder e.V. (BETA), Ruth Schwake von der Bundesarbeitsgemeinschaft der öffentlichen und freien, nicht konfessionell gebundenen Ausbildungsstätten für Erzieherinnen und Erzieher (BöfAE) und Dr. Dörte Weltzien, Professorin an der Evangelische Hochschule Freiburg, gefragt.