Studiengang: Kindheitspädagogik (B.A.)

PH Schwäbisch-Gmünd

PH Schwäbisch-Gmünd

Pädagogische Hochschule
Trägerschaft: öffentlich

Oberbettringerstraße 200
73525 Schwäbisch-Gmünd
Baden-Württemberg

Prof. Dr. Stefan Faas

Studiengangsleitung
Telefon: 07171/983-130
E-Mail:

Dr. phil. Bärbel Amerein

Geschäftsführung B.A. Kindheitspädagogik
Telefon: 07171/983-306
E-Mail:

Art des Abschlusses

Bachelor of Arts, B.A.

Studienorganisation

Vollzeit

Studienbeginn

nur im Wintersemester

Studienplätze pro Studienjahr

100

Regelstudienzeit (Semester)

7

Studiengang angeboten seit

Wintersemester 2012/2013

Gemeint sind Studiengebühren ohne Verwaltungsbeitrag, Semesterticket o.ä.

Studienbeiträge pro Semester (in Euro)  

keine

In der Datenbank werden die Studiengänge in folgende Kategorien eingeteilt:

  • Allgemein früh-/kindheitspädagogisch
  • Früh-/Kindheitspädagogisch mit Schwerpunkt Management/ Leitung von Institutionen der Bildung, Erziehung und Betreuung von Kindern (0-10 J.)
  • Fachlich affin mit einem Schwerpunkt in der Früh-/Kindheitspädagogik
  • Fachlich affin mit Bezug zur Früh-/Kindheitspädagogik

Inhaltliche Ausrichtung  

Allgemein früh-/kindheitspädagogisch

Akkreditierung des Studiengangs

bereits akkreditiert

Weitere Informationen zum Studiengang

Studieninhalte/Module

  • Allgemeine Erziehungswissenschaft
  • Institutionen und Konzepte
  • Psychologie
  • Forschung
  • Pädagogik der frühen Kindheit und ihre Didaktik
  • Domänenspezifische Bildung in der frühen Kindheit
  • Sozialpädagogische Hilfen und Beratung
  • Leitung und Organisation
  • Kindheits- und sozialpädagogische Praxis
  • Bachelorthesis

    Link zur Modulübersicht

Zulassungsvoraussetzungen für das Studium

Allgemeine Hochschulreife oder Fachhochschulreife, ErzieherInnenausbildung mit Fachhochschulreife, Meisterprüfung (oder Äquivalent)

Beschreibung des Auswahlverfahrens

Durchschnittsnote der Hochschulzugangsberechtigung zzgl. sonstige Leistungen:

a) Abgeschlossene Berufsausbildung von mindestens zwei Jahren in einem studi- engangrelevanten Ausbildungsberuf,
b) eine mindestens einjährige für den Studiengang einschlägige Berufsausübung (auch ohne abgeschlossene Berufsausbildung),
c) ehrenamtliche Tätigkeiten, sonstige Praktika oder Auslandsaufenthalt mit stu- dienrelevanten Beschäftigungen von mindestens zwölf Monaten mit qualifiziertem Nachweis, der Rückschluss auf die Eignung für den angestrebten Beruf zulässt,
d) Dienste mit einschlägig nachgewiesenen Aufgaben und Betreuung und Pflege eines leiblichen/adoptierten Kindes oder einer bzw. eines sonstigen pflegebedürftigen Angehörigen,
e) Preise und Auszeichnungen für außerschulische Leistungen mit Bezug zum an- gestrebten Studium.

Wichtiges zum Thema Praktikum

Orientierungspraktikum

  • nach dem 1. Semester
  • 120h in einem frei wählbaren Handlungsfeld der Kindheits- bzw. Sozialpädagogik
Sozialpädagogisches Praktikum
  • nach dem 2. Semester
  • 300 h in einem frei wählbaren Handlungsfeld der Kindheits- und Sozialpädagogik
  • dieses Praktikum kann auch a) geteilt werden und in zwei versch. Einrichtungen abgeleistet werden, b) auch im Ausland oder zu Teilen im Ausland absolviert werden und c) auch zu einem späteren Zeitpunkt, spätestens bis zum Ende des 6. Semesters abgeleistet werden.
Blockpraktikum – Didaktisches Handeln in der Kita
  • nach dem 5. Semester
  • in einer Kindertageseinrichtung

Mögliche Tätigkeitsfelder nach dem Studium

  • Kindertageseinrichtung (Krippe, Kindergarten): Gruppendienst
  • Kindertageseinrichtung (Krippe, Kindergarten): Leitung/Management
  • Hort
  • (Ganztags-)Schulen
  • Sonderpädagogik/Frühförderung
  • Fachberatungen
  • Eltern- und Familienbildung
  • Lehre und Forschung sowie Ausbildung z.B. Tätigkeit an Fachschulen/ -akademien, etc. v.a. in Verbindung mit dem MA Kindheits- und Sozialpädagogik

Kooperation mit anderen Institutionen

Mit Einrichtungen, in denen Studierende ihre Praktika absolvieren können.
International Research Network: Cultures of Early Childhood Education and Care (CECEC).

Staatliche Anerkennung der Absolventen/-innen

  • staatlich anerkannte/r KindheitspädagogIn
  • WiFF übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der Angaben.

    Letzte Aktualisierung: 13.02.2019