Studiengang: Erziehung und Bildung in der Kindheit (B.A.)

Alice Salomon Hochschule

Alice Salomon Hochschule

Fachhochschule/Hochschule für angewandte Wissenschaften
Trägerschaft: öffentlich

Alice-Salomon-Platz 5
12627 Berlin
Berlin

Prof. Dr. Corinna Schmude

Studiengangsleitung
Telefon: 030/99245-446
E-Mail:

Katrin Tepper

Studiengangskoordinatorin
Telefon: 030/99245-414
E-Mail:

Weiterbildungsangebote

Art des Abschlusses

Bachelor of Arts, B.A.

Studienorganisation

Vollzeit

Studienbeginn

Winter- und Sommersemester

Studienplätze pro Studienjahr

80

Regelstudienzeit (Semester)

7

Studiengang angeboten seit

Sommersemester 2004

Gemeint sind Studiengebühren ohne Verwaltungsbeitrag, Semesterticket o.ä.

Studienbeiträge pro Semester (in Euro)  

keine

In der Datenbank werden die Studiengänge in folgende Kategorien eingeteilt:

  • Allgemein früh-/kindheitspädagogisch
  • Früh-/Kindheitspädagogisch mit Schwerpunkt Management/ Leitung von Institutionen der Bildung, Erziehung und Betreuung von Kindern (0-10 J.)
  • Fachlich affin mit einem Schwerpunkt in der Früh-/Kindheitspädagogik
  • Fachlich affin mit Bezug zur Früh-/Kindheitspädagogik

Inhaltliche Ausrichtung  

Allgemein früh-/kindheitspädagogisch

Akkreditierung des Studiengangs

bereits akkreditiert

Weitere Informationen zum Studiengang

Studieninhalte/Module

Mit dem didaktischen Konzept der Werkstattarbeit werden Lehr- und Lernräume für die Entwicklung von Fragen, für Selbstbildungs- und ko-konstruktive Lernprozesse sowie für das eigenständige, entdeckende und forschende Lernen im Rahmen von Fallarbeit und projektbezogenen Forschungswerkstätten eröffnet.
Querschnittthemen in allen Modulen sind inklusive Pädagogik, Arbeit mit Kindern in den ersten drei Lebensjahren und ihren Familien. Durchgehend wird im Studium die Selbstreflexions-kompetenz der Studierenden und eine kritisch-achtsame Auseinandersetzung mit der eigenen Biografie gefördert.

Das Studium ist in fünf Studienbereiche gegliedert:
I. Disziplinäre und gesellschaftspolitische Grundlagen
II. Professionsorientierte Praxis- und For-schungsmethoden
III. Bildung und Didaktik im Kindesalter
(Ästhetische Bildung; Kommunikation, Sprache(n), Literacy und Medien; Körper und Bewegung; Naturwissenschaften, Ma-thematik und Technik; Bildungswerkstatt; Bildung für nachhaltige Entwicklung; Medienpädagogik)
IV. Institutionen und Berufsfelder
V. Wahlbereich

Link zur Modulübersicht

Zulassungsvoraussetzungen für das Studium

Für die Zulassung ist der Nachweis der allgemeinen Hochschulreife (Abitur), Fachhochschulreife oder einer als gleichwertig anerkannten Zugangsberechtigung gemäß Berliner Hochschulgesetz (BerlHG) notwendig.
Darüber hinaus müssen Bewerber_innen, die nicht von einer Fachoberschule für Sozialwesen (2-jährige Form) kommen, ein Vorpraktikum (mindestens 462 Stunden) in einer pädagogischen Einrichtung für Kinder im Alter von 0 bis 13 Jahren nachweisen.
Sozialpädagogische oder sozialarbeiterische Berufsausbildungen bzw. Dienste (z.B. FSJ) in sozialpädagogischen Einrichtungen, die Kinder bis max. 13 Jahre betreuen, werden als Vorpraktikum anerkannt.

Beschreibung des Auswahlverfahrens

Das hochschuleigene Auswahlverfahren berücksichtigt zu 50% die Durchschnittsnote des Abiturs bzw. der FH-Reife. Darüber hinaus werden abgeschlossene studienrelevante Berufsausbildungen, studienrelevante Berufstätigkeiten, einschlägige Fort- und Weiterbildungen sowie Sprachkenntnisse gemäß dem Punktekatalog der Satzung über die Ausgestaltung des hochschuleigenen Auswahlverfahrens der ASH bewertet. Den Punktekatalog findet man in der Informationsbroschüre zum Zulassungsantrag des Studiengangs.

Wichtiges zum Thema Praktikum

In das Studium sind zweimal zehn Berufsfeldtage tarifüblicher Arbeitszeit (mind. 7 Stunden) im ersten und zweiten Semester, die i.d.R. in derselben pädagogischen Praktikumseinrichtung stattfinden, integriert.
Die zwei Berufsfeldphasen finden i.d.R. im 3. und im 6. Semester begleitet durch jeweils einen Studientag in der Woche statt. Die Dauer der Berufsfeldphasen im 3. und 6. Semester betragen jeweils mindestens 12 Wochen tarifüblicher Arbeitszeit.
Die Berufsfeldtage und Berufsfeldphasen sind unter Anleitung durch geeignete Fachkräfte gem. § 10 SozBAG, insbesondere und bevorzugt durch staatlich anerkannte Kindheitspädagogen und Kindheitspädagoginnen, aber auch durch staatlich anerkannte Erzieher und Erzieherinnen oder vergleichbar qualifizierte Fachkräfte in Tätigkeitsfeldern der Elementarpädagogik, der Kinder- und Jugendhilfe sowie im Bildungs- und Gesundheitswesen zu absolvieren.

Mögliche Tätigkeitsfelder nach dem Studium

  • Kindertageseinrichtung (Krippe, Kindergarten): Gruppendienst
  • Kindertageseinrichtung (Krippe, Kindergarten): Leitung/Management
  • Hort
  • (Ganztags-)Schulen
  • Fachberatungen
  • Hilfen zur Erziehung/ ASD/ Erziehungsberatung
  • Lehre und Forschung
  • Eltern- und Familienbildung
  • öffentliche Behörden und Ämter (z.B. Jugendamt, Landesjugendamt etc.)
  • Fort- und Weiterbildung
  • Ausbildung, z.B. Tätigkeit an Fachschulen/-akademien
    • Kinderheime und SOS-Kinderdörfer
    • Familienzentren
    • Aufnahme eines Master-Studiums

Kooperation mit anderen Institutionen

Die wissenschaftliche Begleitung des Kinderforscherzentrums Helleum gewährleistet durch die Professur für Frühpädagogik und -didaktik mit den Schwerpunkten Naturwissenschaften, Mathematik und Technik, fördert die Verzahnung von Forschung, Lehre und Praxis.
Es gibt intensive Vernetzungen mit dem Studiengangstag Pädagogik der Kindheit sowie der BAG-BEK.

Staatliche Anerkennung der Absolventen/-innen

  • staatlich anerkannte/r KindheitspädagogIn
  • WiFF übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der Angaben.

    Letzte Aktualisierung: 20.02.2019