Studiengang: Frühkindliche Bildung und Erziehung (B.A.)

Evangelische Hochschule Ludwigsburg, Hochschule für Soziale Arbeit, Diakonie und Religionspädagogik

Evangelische Hochschule Ludwigsburg, Hochschule für Soziale Arbeit, Diakonie und Religionspädagogik

Fachhochschule/Hochschule für angewandte Wissenschaften
Trägerschaft: evangelisch

Paulusweg 6
71638 Ludwigsburg
Baden-Württemberg

Prof. Dr. Jens Müller

Studiengangsleitung
Telefon: 0151-11803576
E-Mail:

Petra Eilhammer

Studierendenservice
Telefon: 07141/9745-220
E-Mail:

Art des Abschlusses

Bachelor of Arts, B.A.

Studienorganisation

Vollzeit

Studienbeginn

nur im Wintersemester

Studienplätze pro Studienjahr

50

Regelstudienzeit (Semester)

6

Studiengang angeboten seit

Wintersemester 2007/2008

Gemeint sind Studiengebühren ohne Verwaltungsbeitrag, Semesterticket o.ä.

Studienbeiträge pro Semester (in Euro)  

keine

In der Datenbank werden die Studiengänge in folgende Kategorien eingeteilt:

  • Allgemein früh-/kindheitspädagogisch
  • Früh-/Kindheitspädagogisch mit Schwerpunkt Management/ Leitung von Institutionen der Bildung, Erziehung und Betreuung von Kindern (0-10 J.)
  • Fachlich affin mit einem Schwerpunkt in der Früh-/Kindheitspädagogik
  • Fachlich affin mit Bezug zur Früh-/Kindheitspädagogik

Inhaltliche Ausrichtung  

Allgemein früh-/kindheitspädagogisch

Akkreditierung des Studiengangs

bereits akkreditiert

Weitere Informationen zum Studiengang

Studieninhalte/Module

1. Bildungs- und sozialwissenschaftliche Grundlagen
2. Praxis und Praxisforschung
3. Kindliche Weltzugänge (Bildungsbereiche)
4. Organisation und Management, Sozialpolitik und Recht
5. Bachelorarbeit

Link zur Modulübersicht

Zulassungsvoraussetzungen für das Studium

  • Allgemeine Hochschulreife, FH-Reife oder Studienberechtigung gemäß der Verordnung über den Hochschulzugang für beruflich Qualifizierte und
  • Nachweis über ein vierwöchiges Vorpraktikum (150 h) in einer pädagogischen Institution, die von Kindern im Alter von 0 - 10 Jahren besucht wird und in der pädagogische Fachkräfte arbeiten. oder
  • ggf. Nachweis einer abgeschlossenen, fachlich entsprechenden Berufsausbildung (diese ersetzt dann das Vorpraktikum)

Es können ggf. Leistungen aus einer Ausbildung zur Erzieherin/ zum Erzieher anerkannt werden.

Beschreibung des Auswahlverfahrens

Es wird aus allen fristgerecht und vollständig eingegangenen Bewerbungsanträgen eine Rangliste auf Grundlage der Durchschnittsnote der Hochschulzugangsberechtigung erstellt. Nach Berücksichtigung der unter § 3 der Immatrikulations- und Studienordnung genannten Quoten werden 80% der noch vakanten Studienplätze gemäß dieser Rangliste vergeben. Über die Vergabe von 20% der Studienplätze entscheidet das Los.

Wichtiges zum Thema Praktikum

Das Praxiskonzept im B.A. Studiengang Frühkindliche Bildung und Erziehung umfasst:

  • jeweils ein Tagespraktikum im ersten und zweiten Semester (i.d.R. donnerstags; 5 Std./Wo., 13 Wochen während der Vorlesungszeit, 65 Std.),
  • je ein Blockpraktikum (4 Wochen/ 140 Std.) zwischen 1. und 2., bzw. zwischen 2. und 3. Semester sowie
  • ein Praxissemester, das als studienbegleitendes Blockpraktikum organisiert ist (4 Tage/ 13 Wochen/ 364 Std. und jeweils ein Studientag pro Woche an der Hochschule) im vierten Semester.
Im Rahmen dieser 5 Praktika sollen 3 verschiedene Einrichtungen kennengelernt werden, wovon eine vorwiegend in der Bildung, Erziehung und Betreuung unter 3-jähriger tätig ist.

Mögliche Tätigkeitsfelder nach dem Studium

  • Kindertageseinrichtung (Krippe, Kindergarten): Gruppendienst
  • Kindertageseinrichtung (Krippe, Kindergarten): Leitung/Management
  • Hort
  • Fachberatungen
  • öffentliche Behörden und Ämter (z.B. Jugendamt, Landesjugendamt etc.)

Kooperation mit anderen Institutionen

Der Studiengang ist ein Kooperationsstudiengang zwischen der Pädagogischen und der Evangelischen Hochschule Ludwigsburg.

Staatliche Anerkennung der Absolventen/-innen

  • staatlich anerkannte/r KindheitspädagogIn
  • staatlich anerkannte/r ErzieherIn
  • WiFF übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der Angaben.

    Letzte Aktualisierung: 06.03.2019