Studiengang: Kindheitspädagogik (B.A.)

HAWK Hildesheim

HAWK Hildesheim

Fachhochschule/Hochschule für angewandte Wissenschaften
Trägerschaft: öffentlich

Hohnsen 1
31134 Hildesheim
Niedersachsen

Prof. Dr. Tim Rohrmann

Studiengangskoordination
Telefon: 05121 881-624
E-Mail:

Prof. Dr. Anna Wittmann

Studiengangskoordination
E-Mail:

Art des Abschlusses

Bachelor of Arts, B.A.

Studienorganisation

Vollzeit

Studienbeginn

Winter- und Sommersemester

Studienplätze pro Studienjahr

74

Regelstudienzeit (Semester)

6

Studiengang angeboten seit

Wintersemester 2006/2007

Gemeint sind Studiengebühren ohne Verwaltungsbeitrag, Semesterticket o.ä.

Studienbeiträge pro Semester (in Euro)  

keine

In der Datenbank werden die Studiengänge in folgende Kategorien eingeteilt:

  • Allgemein früh-/kindheitspädagogisch
  • Früh-/Kindheitspädagogisch mit Schwerpunkt Management/ Leitung von Institutionen der Bildung, Erziehung und Betreuung von Kindern (0-10 J.)
  • Fachlich affin mit einem Schwerpunkt in der Früh-/Kindheitspädagogik
  • Fachlich affin mit Bezug zur Früh-/Kindheitspädagogik

Inhaltliche Ausrichtung  

Allgemein früh-/kindheitspädagogisch

Akkreditierung des Studiengangs

bereits akkreditiert

Weitere Informationen zum Studiengang

Studieninhalte/Module

Der Studiengang bildet aus für die kindheitspädagogische Arbeit mit Kindern im Alter von 0-10 Jahren.

Die Studienbereiche sind modular gegliedert.

  • Studienbereich 1: Allgemeine Grundlagen
  • Studienbereich 2: Pädagogisches Handeln
  • Studienbereich 3: Psychologie und Gesundheit
  • Studienbereich 4: Wissenschaftliches Arbeiten
  • Studienbereich 5: Professionelle Orientierung
  • Studienbereich 6: Vertiefung/Individuelles Schwerpunktstudium

    Link zur Modulübersicht

Zulassungsvoraussetzungen für das Studium

  • Hochschulzugangsberechtigung und
  • Vorpraktikum von 8 Wochen ganztägig unter fachlicher Anleitung.

Das Vorpraktikum muss zwingend vor Studienbeginn beendet sein. Vorzulegen ist ein detaillierter Nachweis in beglaubigter Kopie über das Vorpraktikum in einer (sozial-)pädagogischen Einrichtung, die Kinder im relevanten Atersspektrum (0 bis 10 Jahre) betreut. Nähere Auskünfte erteilt die Abteilung für Studentische Angelegenheiten (Immatrikulationsamt).

Ergänzungen zur Studienorganisation

Ein Teil der Lehrveranstaltungen wird gemeinsam mit dem Bachelorstudiengang Soziale Arbeit angeboten. Dies ermöglicht eine Verbindung von kindheits- und sozialpädagogischen Perspektiven auf die Arbeit mit Kindern und Familien und erweitert die Wahlmöglichkeiten für Studierende.
Im Rahmen der individuellen Studienvertiefung „KiMsta“ (Kinder mit Missbrauchserfahrungen stabilisieren) haben die Studierenden die Möglichkeit, Handlungskompetenzen im Bereich der Primär-, Sekundär- und insbesondere Tertiärprävention von sexuellem Missbrauch zu erwerben. Sie entwickeln dabei Haltung, Wissen und Methoden, um Kinder zu stärken und im Fall erlebter sexualisierter Gewalt zu stabilisieren sowie bei der Verarbeitung des Erlebten zu unterstützen.

Wichtiges zum Thema Praktikum

Es werden vier Berufspraktika im Gesamtumfang von 900 Stunden absolviert (davon ca. 65 % in der Kindertagesbetreuung). Die Praktika können studienbegleitend oder als Blockpraktika in maximal zwei Einrichtungen, bei Auslandssemester oder in begründeten Fällen in drei Einrichtungen absolviert werden. Neben Kindertageseinrichtungen und Familienzentren gibt es Praxisstellen z.B. bei verschiedenen Fachdiensten und in weiteren Feldern der Kinder- und Jugendhilfe.

Mögliche Tätigkeitsfelder nach dem Studium

  • Kindertageseinrichtung (Krippe, Kindergarten): Gruppendienst
  • Kindertageseinrichtung (Krippe, Kindergarten): Leitung/Management
  • Hort
  • (Ganztags-)Schulen
  • Fachberatungen
  • Eltern- und Familienbildung
  • Fort- und Weiterbildung

Kooperation mit anderen Institutionen

Der Studiengang Kindheitspädagogik kooperiert mit zahlreichen Praxiseinrichtungen, kommunalen und freien Trägern in der gesamten Region, mit dem Institut für Erziehungswissenschaft und dem Kompetenzzentrum Frühe Kindheit an der Universität Hildesheim, dem Niedersächsischen Institut für Frühkindliche Bildung und Entwicklung (nifbe) sowie mit mehreren ausländischen Hochschulen, die Studiengänge der Kindheitspädagogik anbieten. Die niedersächsischen Studiengänge Kindheitspädagogik sind zudem in einer Landesarbeitsgemeinschaft vernetzt.

Staatliche Anerkennung der Absolventen/-innen

  • staatlich anerkannte/r KindheitspädagogIn
  • WiFF übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der Angaben.

    Letzte Aktualisierung: 19.02.2019