Studiengang: Frühkindliche und Elementarbildung (FELBI) (B.A.)

PH Heidelberg

PH Heidelberg

Pädagogische Hochschule
Trägerschaft: öffentlich

Keplerstraße 87
69120 Heidelberg
Baden-Württemberg

Prof. Dr. Jeanette Roos

Studiengangsleitung
Telefon: 06221/477-532
E-Mail:

Dipl. Psych. Margareta Heck

Stellvertretende Studiengangsleitung
Telefon: 06221/477-534
E-Mail:

Weiterbildungsangebote

Art des Abschlusses

Bachelor of Arts, B.A.

Studienorganisation

Vollzeit

Studienbeginn

nur im Wintersemester

Studienplätze pro Studienjahr

72

Regelstudienzeit (Semester)

6

Studiengang angeboten seit

Wintersemester 2007/2008

Gemeint sind Studiengebühren ohne Verwaltungsbeitrag, Semesterticket o.ä.

Studienbeiträge pro Semester (in Euro)  

keine

In der Datenbank werden die Studiengänge in folgende Kategorien eingeteilt:

  • Allgemein früh-/kindheitspädagogisch
  • Früh-/Kindheitspädagogisch mit Schwerpunkt Management/ Leitung von Institutionen der Bildung, Erziehung und Betreuung von Kindern (0-10 J.)
  • Fachlich affin mit einem Schwerpunkt in der Früh-/Kindheitspädagogik
  • Fachlich affin mit Bezug zur Früh-/Kindheitspädagogik

Inhaltliche Ausrichtung  

Allgemein früh-/kindheitspädagogisch

Akkreditierung des Studiengangs

bereits akkreditiert

Weitere Informationen zum Studiengang

Zulassungsvoraussetzungen für das Studium

  • allgemeine Hochschulreife oder
  • Fachhochschulreife oder
  • Fachgebundene Hochschulreife oder
  • beruflich Qualifizierte mit Meisterprüfung oder gleichgestellte Aufstiegsfortbildung oder
  • berufliche Qualifikation und eine Eignungsprüfung

Beschreibung des Auswahlverfahrens

Es können max. 60 Auswahlpunkte erworben werden.
Für die Durchschnittsnote der HZB werden max. 30 Punkte vergeben. Die Note 1,0 ergibt diesen Höchstwert. Danach wird jede Zehntelnote ein Punkt abgezogen. Die Note 4,0 ergibt 0 Punkte.
Für weitere Qualifikationen gem. § 6 Abs. 3a) und b) der Satzung zum Auswahlverfahren werden insgesamt weitere 30 Punkte vergeben:

  • Für das Vorliegen einer pädagogisch relevanten oder fachlich einschlägigen abgeschlossenen und mindestens zweijährigen Berufsausbildung (3a) sowie
  • pädagogische relevante Tätigkeiten (3b) gemäß Anlage 2 der Satzung.

Mögliche Tätigkeitsfelder nach dem Studium

  • Kindertageseinrichtung (Krippe, Kindergarten): Gruppendienst
  • Kindertageseinrichtung (Krippe, Kindergarten): Leitung/Management
  • Hort
  • Fachberatungen
  • öffentliche Behörden und Ämter (z.B. Jugendamt, Landesjugendamt etc.)
  • Fort- und Weiterbildung

Staatliche Anerkennung der Absolventen/-innen

  • staatlich anerkannte/r KindheitspädagogIn
  • WiFF übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der Angaben.

    Letzte Aktualisierung: 02.06.2020