Studiengang: Bildung und Förderung in der Kindheit (B.A.)

SRH Fachhochschule für Gesundheit Gera GmbH

SRH Fachhochschule für Gesundheit Gera GmbH

Fachhochschule/Hochschule für angewandte Wissenschaften
Trägerschaft: Sonstige, und zwar:

Neue Straße 28-30
07548 Gera
Thüringen

Prof. Dr. Anne Henning

Studiengangsleitung
Telefon: 0365/773407-30
E-Mail:

Prof. Dr. Manja Plehn

Professorin für Pädagogik der Kindheit
Telefon: 0365/773407-37
E-Mail:

Art des Abschlusses

Bachelor of Arts, B.A.

Studienorganisation

Vollzeit

Studienbeginn

nur im Wintersemester

Studienplätze pro Studienjahr

30

Regelstudienzeit (Semester)

6

Studiengang angeboten seit

Wintersemester 2007/2008

Gemeint sind Studiengebühren ohne Verwaltungsbeitrag, Semesterticket o.ä.

Studienbeiträge pro Semester (in Euro)  

2520

In der Datenbank werden die Studiengänge in folgende Kategorien eingeteilt:

  • Allgemein früh-/kindheitspädagogisch
  • Früh-/Kindheitspädagogisch mit Schwerpunkt Management/ Leitung von Institutionen der Bildung, Erziehung und Betreuung von Kindern (0-10 J.)
  • Fachlich affin mit einem Schwerpunkt in der Früh-/Kindheitspädagogik
  • Fachlich affin mit Bezug zur Früh-/Kindheitspädagogik

Inhaltliche Ausrichtung  

Allgemein früh-/kindheitspädagogisch

Akkreditierung des Studiengangs

bereits akkreditiert

Weitere Informationen zum Studiengang

Studieninhalte/Module

Der Fokus unserer Studienschwerpunkte liegt explizit auf der Dynamik und Entwicklung des Kindes als Säugling, Kleinkind und im Kindesalter. Die Bildung und Förderung der Entwicklung von Kindern sowie die Arbeit mit ihren Familien bilden die zentralen Grundlagen im Studiengang. Einen vertiefenden Schwerpunkt bildet zudem die explizite Betrachtung von Behinderungsformen, Entwicklungsstörungen und -verzögerungen und Verhaltensauffälligkeiten. Verbunden werden diese Schwerpunkte mit vielfältigen Konzepten, die Kinder und ihre Familien wirksam unterstützen.

Während des Studiums vermitteln wir Ihnen sehr praxisnah die relevanten pädagogischen, psychologischen sowie medizinisch-therapeutischen Kenntnisse, um Familien und ihre Kinder mit oder ohne Behinderung oder Entwicklungsauffälligkeit bei ihrem Start ins Leben zu begleiten und zu unterstützen. Das Studium umfasst den Erwerb von Wissen und Kompetenzen, die sorgfältig und genau für die Sicherung einer hohen Professionalität in ihrer Arbeit als zukünftige Fachkraft zusammengestellt wurden.

Link zur Modulübersicht

Zulassungsvoraussetzungen für das Studium

  • Gemäß § 67 des Thüringer Hochschulgesetzes (ThürHG), der hochschulweiten Zulassungs- und Auswahlordnung und der studiengangsspezifischen Studienordnung ist die Zugangsvoraussetzung für den Studiengang die allgemeine Hochschulreife, fachgebundene Hochschulreife oder die Fachhochschulreife.
  • 3-monatiges Vorpraktikum im Sozial- und Gesundheitswesen
  • Gemäß § 70 Abs. 2 ThürHG und dem § 2 Studienordnung können auch qualifizierte Berufstätige zugelassen werden. Die Zulassung dieser Personen setzt eine abgeschlossene Berufsausbildung, eine mindestens dreijährige, hauptberufliche Tätigkeit und den erfolgreichen Abschluss einer Eingangsprüfung voraus. In diesem Fall entfällt das 3-monatige Vorpraktikum im Sozial- und Gesundheitswesen.

Beschreibung des Auswahlverfahrens

Im Auswahlverfahren werden Kriterien wie schulische Leistung, beruflicher Werdegang, Weiterbildung und persönliches Aufnahmegespräch gleichermaßen berücksichtigt.

Ergänzungen zur Studienorganisation

Der Bachelorstudiengang Interdisziplinäre Frühförderung ist seit 2007 durch die AHPGS akkreditiert und der neukonzipierte Nachfolge-Studiengang "Bildung und Förderung in der Kindheit" ist zwischeneitlich ebenfalls durch die APGS akkreditiert. Die staatliche Anerkennung durch das Thüringer Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie als "Staatlich anerkannte/r Kindheitspädagoge/in" liegt seit dem 21.03.2016 ebenfalls vor.

Wichtiges zum Thema Praktikum

20 Wochen im 5. Fachsemester mit mindestens 40 Wochenstunden

Mögliche Tätigkeitsfelder nach dem Studium

  • Kindertageseinrichtung (Krippe, Kindergarten): Gruppendienst
  • Kindertageseinrichtung (Krippe, Kindergarten): Leitung/Management
  • (Ganztags-)Schulen
  • Sonderpädagogik/Frühförderung
  • Fachberatungen
    • Integrative Bildungseinrichtungen
    • Kliniken
    • Beratungsstellen
    • Einrichtungen für behinderte und verhaltensauffällige Kinder
    • Schulvorbereitung und -übergang

Kooperation mit anderen Institutionen

u.a. mit Kindertageseinrichtungen, (Interdisziplinäre) Frühförderstellen, Grundschulen, SPZ Suhl, SPZ Jena, Gesundheitsamt Gera, Jugendamt Gera, SRH Waldklinikum Gera

Staatliche Anerkennung der Absolventen/-innen

  • staatlich anerkannte/r KindheitspädagogIn
  • WiFF übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der Angaben.

    Letzte Aktualisierung: 11.02.2019