Studiengang: Kindheitspädagogik (B.A.)

Hochschule Esslingen

Hochschule Esslingen

Fachhochschule/Hochschule für angewandte Wissenschaften
Trägerschaft: öffentlich

Flandernstr. 101
73732 Esslingen
Baden-Württemberg

Prof. Dr. paed. Regine Morys

Studiengangsleitung
Telefon: 0711/397-4591
E-Mail:

Fragen zur Bewerbung

Hochschule Esslingen Zulassungsamt
Telefon: 0711/397-306
E-Mail:

Art des Abschlusses

Bachelor of Arts, B.A.

Studienorganisation

Vollzeit

Studienbeginn

nur im Wintersemester

Studienplätze pro Studienjahr

35

Regelstudienzeit (Semester)

7

Studiengang angeboten seit

Wintersemester 2006/2007

Gemeint sind Studiengebühren ohne Verwaltungsbeitrag, Semesterticket o.ä.

Studienbeiträge pro Semester (in Euro)  

keine

In der Datenbank werden die Studiengänge in folgende Kategorien eingeteilt:

  • Allgemein früh-/kindheitspädagogisch
  • Früh-/Kindheitspädagogisch mit Schwerpunkt Management/ Leitung von Institutionen der Bildung, Erziehung und Betreuung von Kindern (0-10 J.)
  • Fachlich affin mit einem Schwerpunkt in der Früh-/Kindheitspädagogik
  • Fachlich affin mit Bezug zur Früh-/Kindheitspädagogik

Inhaltliche Ausrichtung  

Allgemein früh-/kindheitspädagogisch

Akkreditierung des Studiengangs

wird derzeit reakkreditiert

Weitere Informationen zum Studiengang

Studieninhalte/Module

6 Studienbereiche, denen jeweils Module zugeordnet sind:
1. Kinder - Kindheit - Kinderwelten
2. Institutionen in öffentlicher Verantwortung für Kinder
3. Bildung und Erziehung: Arbeit mit Einzelnen und Gruppen
4. Kooperation im Kontext des Gemeinwesens
5. Professionalisierung, Organisation und Management
6. Sozialpädagogische Arbeit als Profession und Wissenschaft

Link zur Modulübersicht

Zulassungsvoraussetzungen für das Studium

Allgemeine Hochschulreife oder Fachhochschulreife.

Zugang für Berufstätige ohne HZB in besonderen Fällen möglich (z.B. Eignungsprüfung, Anrechnung von Weiterbildungen usw.), siehe dazu die Informationen unter:
Link

Beschreibung des Auswahlverfahrens

Es gibt ein Auswahlverfahren, wenn die BewerberInnenzahl höher als die Anzahl der Studienanfängerplätze ist.
Das Kriterium für das Auswahlverfahren ist die Durchschnittsnote der Hochschulzugangsberechtigung.

Durch eine abgeschlossene Ausbildung als staatl. anerkannte ErzieherIn kann die Note der HZB in moderatem Umfang verbessert werden.

Wichtiges zum Thema Praktikum

Drei einwöchige Praxiswochen sind in die ersten drei Studiensemester integriert.
Das vierte Studiensemester bildet ein integriertes praktisches Studiensemester im Umfang von 100 Tagen (zusätzlich: praxisbegleitende Lehrveranstaltungen, Möglichkeit zur Teilnahme an Supervision). Es ist erwünscht, das praktische Studiensemester im Ausland oder in einer besonders profilierten Einrichtung im Inland zu absolvieren.

Mögliche Tätigkeitsfelder nach dem Studium

  • Kindertageseinrichtung (Krippe, Kindergarten): Gruppendienst
  • Kindertageseinrichtung (Krippe, Kindergarten): Leitung/Management
  • Hort
  • (Ganztags-)Schulen
  • Sonderpädagogik/Frühförderung
  • Fachberatungen
  • Kinder- und Jugendarbeit/Jugendsozialarbeit
  • Eltern- und Familienbildung
  • Fort- und Weiterbildung
    • Management von außerunterrichtlichen bzw. unterrichtserweiternden Bildungs-, Erziehungs- und Betreuungsangeboten an und in Schulen
    • Organisation von Betreuungsangeboten von Kindern im Freizeitbereich

Kooperation mit anderen Institutionen

  • Kooperationen mit verschiedenen Einrichtungen in der Region
  • Erasmus-Kooperation mit der Freien Universität Bozen (Italien) und mit anderen Hochschulen im Ausland
  • Kooperation mit Praxiseinrichtungen im Ausland

Staatliche Anerkennung der Absolventen/-innen

  • staatlich anerkannte/r KindheitspädagogIn
  • WiFF übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der Angaben.

    Letzte Aktualisierung: 06.02.2019