Studiengang: Kindheitspädagogik (B.A.)

Hochschule Emden/Leer

Hochschule Emden/Leer

Fachhochschule/Hochschule für angewandte Wissenschaften
Trägerschaft: öffentlich

Constantiaplatz 4
26723 Emden
Niedersachsen

Silke Gastmann, M.A.

Studiengangskoordination, Praxisbeauftragte
Telefon: 04921/807-1628
E-Mail:

Art des Abschlusses

Bachelor of Arts, B.A.

Studienorganisation

Vollzeit

Studienbeginn

nur im Wintersemester

Studienplätze pro Studienjahr

30

Regelstudienzeit (Semester)

6

Studiengang angeboten seit

Wintersemester 2004/2005

Gemeint sind Studiengebühren ohne Verwaltungsbeitrag, Semesterticket o.ä.

Studienbeiträge pro Semester (in Euro)  

keine

In der Datenbank werden die Studiengänge in folgende Kategorien eingeteilt:

  • Allgemein früh-/kindheitspädagogisch
  • Früh-/Kindheitspädagogisch mit Schwerpunkt Management/ Leitung von Institutionen der Bildung, Erziehung und Betreuung von Kindern (0-10 J.)
  • Fachlich affin mit einem Schwerpunkt in der Früh-/Kindheitspädagogik
  • Fachlich affin mit Bezug zur Früh-/Kindheitspädagogik

Inhaltliche Ausrichtung  

Allgemein früh-/kindheitspädagogisch

Akkreditierung des Studiengangs

bereits akkreditiert

Weitere Informationen zum Studiengang

Studieninhalte/Module

Studienbereiche:
I Wissenschaftstheoretische Bezüge der Pädagogik der Kindheit
II Kindheitspädagogische Didaktik und Methodik
III Praxisstudien
IV Wissenschaftliches Arbeiten und forschendes Lernen
V Diversität und Bildung in der Kindheit
VI Bildungs- und Entwicklungsbereiche in der Kindheit
VII Rechtliche Rahmenbedingungen, Vernetzung, Leitung und Qualität

Link zur Modulübersicht

Zulassungsvoraussetzungen für das Studium

Allgemeine oder fachgebundene Hochschulreife, Fachhochschulreife oder eine als gleichwertig anerkannte schulische Vorbildung.
Sofern freie Studienplätze vorhanden sind, können in das 3. Fachsemester auf Antrag
Bewerberinnen und Bewerber eingestuft werden, die eine abgeschlossene Fachschulausbildung
als staatlich anerkannte/r Erzieherin/Erzieher nachweisen können und die Einstufungsprüfung
bestanden haben.

Beschreibung des Auswahlverfahrens

Erfüllen mehr Bewerberinnen und Bewerber die Zugangsvoraussetzungen für den Studiengang als Studienplätze zur Verfügung stehen, so werden die Studienplätze nach dem Ergebnis des hochschuleigenen Auswahlverfahrens auf der Basis des Nds. Hochschulzulassungsgesetzes und den hiernach erlassenen Ordnungen vergeben.

Wichtiges zum Thema Praktikum

Der berufsqualifizierende Bachelorstudiengang Kindheitspädagogik beinhaltet neben zentralen fachwissenschaftlichen Seminaren insgesamt vier Praxisphasen, welche in einer kombinierten Form die berufspraktische Qualifizierung der Studierenden sicherstellen. Der Schwerpunkt liegt auf der Tätigkeit in einer Praxiseinrichtung zur Bildung, Erziehung und Betreuung von Kindern im Alter bis zu zehn Jahren im gruppenpädagogischen Rahmen.
Die folgenden Angaben geben einen Überblick über die vier Praxisphasen:
Praktikum I: 180 Stunden in der kindheitspädagogischen Praxis (2. Fachsemester, studienintegriert an bis zu 2 Tagen pro Woche);
Praktikum II: 240 Stunden in der kindheitspädagogischen Praxis (3. Fachsemester, studienintegriert an bis zu 2 Tagen pro Woche);
Projektstudium: 240 Stunden in der kindheitspädagogischen Praxis (4. Fachsemester, i.d.R. Blockform);
Auslandspraktikum: 240 Stunden in der kindheitspädagogischen Praxis (5. Fachsemester, i.d.R. Blockform).

Mögliche Tätigkeitsfelder nach dem Studium

  • Kindertageseinrichtung (Krippe, Kindergarten): Gruppendienst
  • Kindertageseinrichtung (Krippe, Kindergarten): Leitung/Management
  • Hort
  • (Ganztags-)Schulen
  • Fachberatungen
  • Eltern- und Familienbildung
  • Fort- und Weiterbildung

Kooperation mit anderen Institutionen

  • Kindertageseinrichtungen und (Grund-) Schulen im In- und Ausland sowie weitere Institutionen in der Region NordWest
  • Hochschulen und Universitäten
  • Erwachsenenbildungseinrichtungen
  • Fachschulen für Sozialpädagogik und Heilerziehungspflege
  • Niedersächsisches Institut für frühkindliche Bildung (nifbe)

Staatliche Anerkennung der Absolventen/-innen

  • staatlich anerkannte/r KindheitspädagogIn
  • WiFF übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der Angaben.

    Letzte Aktualisierung: 01.03.2019