Studiengang: Bildung und Erziehung in der Kindheit (B.A.)

Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt

Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt

Fachhochschule/Hochschule für angewandte Wissenschaften
Trägerschaft: katholisch

Kapuzinergasse 2
85072 Eichstätt
Bayern

Prof. Dr. Jens Kratzmann

Studiengangssprecher
E-Mail:

Svetlana Peterka

Studiengangskoordination
E-Mail:

Art des Abschlusses

Bachelor of Arts, B.A.

Studienorganisation

Vollzeit

Studienbeginn

nur im Wintersemester

Studienplätze pro Studienjahr

30

Regelstudienzeit (Semester)

7

Studiengang angeboten seit

Wintersemester 2010/2011

Gemeint sind Studiengebühren ohne Verwaltungsbeitrag, Semesterticket o.ä.

Studienbeiträge pro Semester (in Euro)  

keine

In der Datenbank werden die Studiengänge in folgende Kategorien eingeteilt:

  • Allgemein früh-/kindheitspädagogisch
  • Früh-/Kindheitspädagogisch mit Schwerpunkt Management/ Leitung von Institutionen der Bildung, Erziehung und Betreuung von Kindern (0-10 J.)
  • Fachlich affin mit einem Schwerpunkt in der Früh-/Kindheitspädagogik
  • Fachlich affin mit Bezug zur Früh-/Kindheitspädagogik

Inhaltliche Ausrichtung  

Allgemein früh-/kindheitspädagogisch

Akkreditierung des Studiengangs

bereits akkreditiert

Weitere Informationen zum Studiengang

Studieninhalte/Module

Vertiefungslinien
V-Linie 1: Sozialräumlich Handeln
V-Linie 2: Leiten
V-Linie 3: Disziplinär Forschen
V-Linie 4: Diagnostizieren und Fördern
V-Linie 5: Bilden, Erziehen und Betreuen
V-Linie 6: Professionelles Handeln

Link zur Modulübersicht

Zulassungsvoraussetzungen für das Studium

  • Allgemeine oder fachgebundene Hochschulreife bzw. Studienberechtigung oder
  • Fachhochschulreife durch den erfolgreichen Abschluss einer Fachoberschule oder
  • Abschlusszeugnis des Telekollegs II oder
  • Erfolgreicher Abschluss an Fachschulen/Fachakademien, ggf. mit staatlicher Anerkennung

Zusätzlich vor Studienbeginn: Abschluss einer dem Studiengang entsprechenden fachpraktischen Ausbildung oder eine mindestens sechswöchige entsprechende Tätigkeit (Vorpraxis)

Ergänzungen zur Studienorganisation

Der Studiengang ist in 27 Pflichtmodule (inkl. Praxismodule und Bachelorarbeit) gegliedert. Die Studierenden werden über 7 Semester durch 6 Vertiefungslinien geführt und auf berufliche Einmündungen in die Bereiche der Erziehung und Bildung in der Kindheit grundsätzlich vorbereitet. Vertiefungslinien bezeichnen den inhaltlichen Zusammenhang von Modulen, die eine Differenzierung der angestrebten Qualifikationsprofile ergeben. Die Vertiefungslinien führen über eine zweisemestrige Phase durch den Lernort Praxis und werden zu einem großen Teil in der wissenschaftlichen Arbeit im 7. Semester zusammengeführt.

Wichtiges zum Thema Praktikum

Es gibt 2 Praxissemester, die im 5. und 6. Fachsemester absolviert werden. Das Praktikum wird in Vollzeit ausgeführt und dauert 40 Wochen (gesamtes Praxisjahr in derselben Einrichtung) bzw. 20 Wochen (Wechsel der Praxiseinrichtung) einschließlich der praxisbegleitenden Lehrveranstaltungen. Die Ausbildungsstelle soll umfassend auf die berufliche Tätigkeit im jeweiligen Arbeitsfeld der Kindheitspädagogik vorbereiten und so die Anwendung der durch die Hochschule vermittelten Ausbildungsinhalte in der Praxis ermöglichen.

Mögliche Tätigkeitsfelder nach dem Studium

  • Kindertageseinrichtung (Krippe, Kindergarten): Gruppendienst
  • Kindertageseinrichtung (Krippe, Kindergarten): Leitung/Management
  • Hort
  • Sonderpädagogik/Frühförderung
  • Fachberatungen
  • Hilfen zur Erziehung/ ASD/ Erziehungsberatung
  • Kinder- und Jugendarbeit/Jugendsozialarbeit
  • Eltern- und Familienbildung
  • öffentliche Behörden und Ämter (z.B. Jugendamt, Landesjugendamt etc.)
  • Fort- und Weiterbildung

Kooperation mit anderen Institutionen

Der Studiengang kooperiert mit der Fakultät für Religionspädagogik und Kirchliche Bildungsarbeit der KU Eichstätt. Ein Schwerpunkt der Ausbildung wird in vertiefte religionspädagogische Vorbereitung gelegt, der in der Verankerung von zwei religionspädagogischen Modulen im Studienplan zum Ausdruck kommt.

Staatliche Anerkennung der Absolventen/-innen

  • staatlich anerkannte/r KindheitspädagogIn
  • WiFF übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der Angaben.

    Letzte Aktualisierung: 05.02.2019