Studiengang: Kindheitspädagogik (dual) (B.A.)

Hochschule für angewandte Pädagogik

Hochschule für angewandte Pädagogik

Fachhochschule/Hochschule für angewandte Wissenschaften
Trägerschaft: Sonstige, und zwar:

Ostendstraße 1
12459 Berlin
Berlin

Prof. Dr. Barbro Walker

Prof. für Kindheitspädagogik, Studiengangsleiterin
Telefon: 030/20 60 89 0
E-Mail:

Prof. Dr. Joachim Hage

Präsident der Hochschule
Telefon: 030/20 60 89 0
E-Mail:

Art des Abschlusses

Bachelor of Arts, B.A.

Studienorganisation

Vollzeit

Studienbeginn

nur im Wintersemester

Studienplätze pro Studienjahr

30

Regelstudienzeit (Semester)

6

Studiengang angeboten seit

Wintersemester 2017/2018

Gemeint sind Studiengebühren ohne Verwaltungsbeitrag, Semesterticket o.ä.

Studienbeiträge pro Semester (in Euro)  

1650

In der Datenbank werden die Studiengänge in folgende Kategorien eingeteilt:

  • Allgemein früh-/kindheitspädagogisch
  • Früh-/Kindheitspädagogisch mit Schwerpunkt Management/ Leitung von Institutionen der Bildung, Erziehung und Betreuung von Kindern (0-10 J.)
  • Fachlich affin mit einem Schwerpunkt in der Früh-/Kindheitspädagogik
  • Fachlich affin mit Bezug zur Früh-/Kindheitspädagogik

Inhaltliche Ausrichtung  

Allgemein früh-/kindheitspädagogisch

Akkreditierung des Studiengangs

bereits akkreditiert

Weitere Informationen zum Studiengang

Studieninhalte/Module

  • Pädagogik,
  • Psychologie,
  • Entwicklungspsychologie,
  • Wissenschaftliches Denken und Arbeiten,
  • Rechtliche Grundlagen,
  • Beobachtung und Dokumentation,
  • Fachspezifische Module (Bewegung, Gesundheit, Sprache, u.a.),
  • Bildung,
  • Betreuung von Kindern von 0-3 Jahren,
  • Anfertigung der Bachelorthesis
u.a. Module.

Link zur Modulübersicht

Zulassungsvoraussetzungen für das Studium

  • Allgemeine Hochschulreife, fachgebundene Hochschulreife oder
  • Hochschulzugang für beruflich Qualifizierte gemäß § 11 des Berliner Hochschulgesetzes

Ergänzungen zur Studienorganisation

Das grundständige duale Studium erfolgt an den beiden Lernorten Hochschule und Praxis. Die Studierenden verfügen in der Regel über ein sozialversicherungspflichtiges Beschäftigungsverhältnis im Umfang von mindestens der Hälfte der tariflichen oder ortsüblichen Arbeitszeit. An den Praxisstellen erfolgt die berufspraktische Ausbildung, die durch qualifizierte Fachanleiter/innen begleitet wird. Die berufspraktische Ausbildung ist ein Teil des Studiums selbst.
Die Hochschule begleitet die berufspraktische Ausbildung durch entsprechende Seminare und Reflexionen.

Wichtiges zum Thema Praktikum

Praktika sind nicht notwendig, da die berufspraktische Ausbildung durchgängig Bestandteil des Studiums ist.

Mögliche Tätigkeitsfelder nach dem Studium

  • Kindertageseinrichtung (Krippe, Kindergarten): Gruppendienst
  • Kindertageseinrichtung (Krippe, Kindergarten): Leitung/Management
  • Hort
  • Fachberatungen
  • Kinder- und Jugendarbeit/Jugendsozialarbeit
  • Eltern- und Familienbildung

Kooperation mit anderen Institutionen

Kooperation mit der ETSUP (Ecole superieure de traivail social) in Paris

Staatliche Anerkennung der Absolventen/-innen

  • staatlich anerkannte/r KindheitspädagogIn
  • WiFF übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der Angaben.

    Letzte Aktualisierung: 18.02.2019