Studiengang: Soziale Arbeit - Erziehung und Bildung im Lebenslauf (B.A.)

Technische Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm

Technische Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm

Fachhochschule/Hochschule für angewandte Wissenschaften
Trägerschaft: öffentlich

Bahnhofstraße 87
90402 Nürnberg
Bayern

Prof. Dr. Steffen Brockmann

Studiengangsleitung
E-Mail:

Prof. Dr. Susanne Scheja

Studienfachberatung
E-Mail:

Art des Abschlusses

Bachelor of Arts, B.A.

Studienorganisation

Teilzeit

Studienbeginn

nur im Wintersemester

Studienplätze pro Studienjahr

40

Regelstudienzeit (Semester)

8

Studiengang angeboten seit

Wintersemester 2010/2011

Gemeint sind Studiengebühren ohne Verwaltungsbeitrag, Semesterticket o.ä.

Studienbeiträge pro Semester (in Euro)  

keine

In der Datenbank werden die Studiengänge in folgende Kategorien eingeteilt:

  • Allgemein früh-/kindheitspädagogisch
  • Früh-/Kindheitspädagogisch mit Schwerpunkt Management/ Leitung von Institutionen der Bildung, Erziehung und Betreuung von Kindern (0-10 J.)
  • Fachlich affin mit einem Schwerpunkt in der Früh-/Kindheitspädagogik
  • Fachlich affin mit Bezug zur Früh-/Kindheitspädagogik

Inhaltliche Ausrichtung  

Fachlich affin mit einem Schwerpunkt in der Früh-/Kindheitspädagogik

Akkreditierung des Studiengangs

bereits akkreditiert

Weitere Informationen zum Studiengang

Studieninhalte/Module

Studienbereich 1:Humanwissenschaftliche, ethische und methodische Grundlagen

  • Erziehung & Bildung als Beitrag zur Lebenslaufgestaltung
  • Grundlagen der Fachdisziplinen
  • Kulturelle Konzepte & ethische Grundlagen
  • Organisation & Konzeption pädagogischer Prozesse
Studienbereich 2: Organisation, Management, Praxisforschung
  • Organisation, Management & Leitung pädagogischer Einrichtungen
  • Team- und Projektentwicklung
  • Gesprächsführung, Moderation und Präsentation
  • Evaluation, Praxisforschung, wissenschaftliches Arbeiten
Studienbereich 3: Schwerpunktstudium in 2 von 3 Studienschwerpunkten:
  • Frühpädagogik (0-6 J.)
  • Pädagogik des Kindes- und Jugendalters (6-16 J.)
  • Erwachsenenbildung/Familienbildung

Bachelor-Arbeit
Übergreifend: Mentorat/Peer-Learning: Studienbegleitender Theorie-Praxis-Austausch

Link zur Modulübersicht

Zulassungsvoraussetzungen für das Studium

  • Allgemeine Hochschulreife (Abitur) oder
  • Fachhochschulreife oder
  • Fachgebundene Hochschulreife oder
  • Berufliche Qualifikation (Studieren ohne Abitur)
und
  • ErzieherInnenausbildung

Ergänzungen zur Studienorganisation

Das Studium umfasst acht Semester, in denen insgesamt 210 ECTS-Punkte erworben werden. 60 ECTS-Punkte (zwei Semester) werden aus der Erzieherausbildung an einer Fachakademie für Sozialpädagogik anerkannt, so dass das Studium mit 210 ECTS-Punkten abgeschlossen wird.
Die Lehrveranstaltungen werden so organisiert, dass ein berufsbegleitendes Studium möglich ist. Sie finden in Blockveranstaltungen jeweils von Donnerstag bis Samstag in zwei- bis dreiwöchigem Abstand statt.

Wichtiges zum Thema Praktikum

Es handelt sich um einen berufsbegleitenden Studiengang und daher ist kein Praktikum vorgesehen.

Mögliche Tätigkeitsfelder nach dem Studium

  • Kindertageseinrichtung (Krippe, Kindergarten): Gruppendienst
  • Kindertageseinrichtung (Krippe, Kindergarten): Leitung/Management
  • Hort
  • (Ganztags-)Schulen
  • Sonderpädagogik/Frühförderung
  • Eltern- und Familienbildung
  • Ausbildung, z.B. Tätigkeit an Fachschulen/-akademien
  • Fort- und Weiterbildung
    • Organisation und Leitung pädagogischer Einrichtungen
    • Tätigkeiten in der Team- und Projektleitung
    • Aufgaben der Koordination und Vernetzung von Bildungsprozessen im Rahmen von Transitionen und die Vertiefung des Fachwissens in bestimmten Arbeitsfeldbereichen als Studienschwerpunkten

Kooperation mit anderen Institutionen

Der Studiengang steht im Kontext der weiteren Studiengänge der Fakultät samt deren weit gespannter nationaler und internationaler Kooperationen mit anderen Hochschulen und Praxiseinrichtungen.

Staatliche Anerkennung der Absolventen/-innen

  • staatlich anerkannte/r SozialpädagogIn/SozialarbeiterIn
  • WiFF übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der Angaben.

    Letzte Aktualisierung: 18.09.2019