Studiengang: Pädagogik der Kindheit (B.A.)

Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes

Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes

Fachhochschule/Hochschule für angewandte Wissenschaften
Trägerschaft: öffentlich

Goebenstraße 40
66117 Saarbrücken
Saarland

Prof. Dr. Charis Förster

Studiengangsleitung
E-Mail:

Studierendensekretariat der HTW

Campus Alt-Saarbrücken
Telefon: 0681/5867-115
E-Mail:

Art des Abschlusses

Bachelor of Arts, B.A.

Studienorganisation

Vollzeit

Studienbeginn

nur im Wintersemester

Studienplätze pro Studienjahr

30

Regelstudienzeit (Semester)

6

Studiengang angeboten seit

Wintersemester 2011/2012

Gemeint sind Studiengebühren ohne Verwaltungsbeitrag, Semesterticket o.ä.

Studienbeiträge pro Semester (in Euro)  

keine

In der Datenbank werden die Studiengänge in folgende Kategorien eingeteilt:

  • Allgemein früh-/kindheitspädagogisch
  • Früh-/Kindheitspädagogisch mit Schwerpunkt Management/ Leitung von Institutionen der Bildung, Erziehung und Betreuung von Kindern (0-10 J.)
  • Fachlich affin mit einem Schwerpunkt in der Früh-/Kindheitspädagogik
  • Fachlich affin mit Bezug zur Früh-/Kindheitspädagogik

Inhaltliche Ausrichtung  

Allgemein früh-/kindheitspädagogisch

Akkreditierung des Studiengangs

bereits akkreditiert

Weitere Informationen zum Studiengang

Studieninhalte/Module

Studienbereich I: (Forschungs-)Methoden
Studienbereich II: Allgemeine und spezielle Grundlagen der Erziehungswissenschaft/Kindheitspädagogik
Studienbereich III: Rechtlich administrative, sozial-/bildungspolitische und betriebswirtschaftliche Grundlagen im Praxisfeld Bildung, Erziehung und Betreuung
Studienbereich IV: Praktische Studien
Studienbereich V: Wahlpflichtbereich – Vertiefungsphase
Studienbereich VI: Studienabschluss (Bachelor-Abschlussarbeit, Kolloquium)

Link zur Modulübersicht

Zulassungsvoraussetzungen für das Studium

  • Fachhochschulreife oder Allgemeine Hochschulreife oder von der zuständigen Schulbehörde als gleichwertig anerkannte Schulabschlüsse
  • Ein insgesamt mindestens einjähriges Praktikum in Arbeitsfeldern bzw. Einrichtungen des Sozial-, Bildungs- und Gesundheitswesens. Dies kann in verschiedenen Arbeitsfeldern bzw. Einrichtungen absolviert worden sein. Der Nachweis ist bis spätestens zum Ende des zweiten Semesters zu erbringen.

Beschreibung des Auswahlverfahrens

Aufgrund der Bewerbungsunterlagen, falls die aktuelle Berufstätigkeit nicht einschlägig ist, wird dies (fern-)mündlich besprochen

Ergänzungen zur Studienorganisation

Die Regelstudienzeit beträgt 6 Semester (180 ECTS-Punkte). Es können bis zu 58 ECTS-Punkte aufgrund der Fachschulausbildung angerechnet werden.

Das Studium wird in Form von Präsenzveranstaltungen (Vorlesungen, Seminare, Supervision), Studienzirkeln und begleiteten Praxisprojekten sowie durch Selbststudium (z. B. in Form von Studienbriefen und E-Learning-Angeboten) organisiert . Die Präsenzphasen finden in der Regel in Form von Blockwochen zu Beginn des Semesters und während der Vorlesungszeit monatlich an 2 Tagen (Freitag, Samstag) ganztägig statt.

Es werden keine Studiengebühren erhoben. Es entstehen aber die in allen grundständigen Studiengängen üblichen Kosten (ASTA-Beitrag, Semesterticket). Für Materialien (z. B. Studien- briefe) wird eine Pauschale von 150 Euro pro Semester erhoben.

Wichtiges zum Thema Praktikum

Die Praxisphasen (insgesamt 45 ECTS-Punkte) werden in sechs verschiedenen Praktika (PdK-P3 bis P8) in Arbeitsfeldern bzw. Einrichtungen des Sozial-, Bildungs- und Gesundheitswesens absolviert, zusätzlich werden die Module Praktische Studien (PdK-P1) und Supervision (PdK-P2) integriert.

Außerdem muss über die allgemeinen Zulassungsvoraussetzungen des saarländischen Hochschulgesetzes hinaus muss ein insgesamt mindestens einjähriges Praktikum in Arbeitsfeldern bzw. Einrichtungen des Sozial-, Bildungs- und Gesundheitswesens nachgewiesen werden.

Mögliche Tätigkeitsfelder nach dem Studium

  • Kindertageseinrichtung (Krippe, Kindergarten): Leitung/Management
  • Kindertageseinrichtung (Krippe, Kindergarten): Gruppendienst
  • Sonderpädagogik/Frühförderung
  • Fachberatungen
  • Hilfen zur Erziehung/ ASD/ Erziehungsberatung
  • Eltern- und Familienbildung

Kooperation mit anderen Institutionen

keine Angabe

Staatliche Anerkennung der Absolventen/-innen

  • staatlich anerkannte/r KindheitspädagogIn
  • WiFF übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der Angaben.

    Letzte Aktualisierung: 22.03.2019