Studiengang: Sozialpädagogik und Management (B.A.)

Fachhochschule des Mittelstands (FHM) Rostock

Fachhochschule des Mittelstands (FHM) Rostock

Fachhochschule/Hochschule für angewandte Wissenschaften
Trägerschaft: Sonstige, und zwar:

Lohmühlenweg 1
18057 Rostock
Mecklenburg-Vorpommern

Prof. Dr. Roswitha Gembris

Wissenschaftliche Studienleitung
E-Mail:

Lina Hauschild

Studienberatung B.A.- & M.A.-Studiengänge Rostock
Telefon: 0381/461 239-13
E-Mail:

Art des Abschlusses

Bachelor of Arts, B.A.

Studienorganisation

Teilzeit

Studienbeginn

nur im Wintersemester

Studienplätze pro Studienjahr

40

Regelstudienzeit (Semester)

8

Studiengang angeboten seit

Wintersemester 2012/2013

Gemeint sind Studiengebühren ohne Verwaltungsbeitrag, Semesterticket o.ä.

Studienbeiträge pro Semester (in Euro)  

1500

In der Datenbank werden die Studiengänge in folgende Kategorien eingeteilt:

  • Allgemein früh-/kindheitspädagogisch
  • Früh-/Kindheitspädagogisch mit Schwerpunkt Management/ Leitung von Institutionen der Bildung, Erziehung und Betreuung von Kindern (0-10 J.)
  • Fachlich affin mit einem Schwerpunkt in der Früh-/Kindheitspädagogik
  • Fachlich affin mit Bezug zur Früh-/Kindheitspädagogik

Inhaltliche Ausrichtung  

Fachlich affin mit Bezug zur Früh-/Kindheitspädagogik

Akkreditierung des Studiengangs

bereits akkreditiert

Weitere Informationen zum Studiengang

Studieninhalte/Module

Im Studium wird pädagogisches Fachwissen gezielt um sozialpädagogische und sozialarbeiterische Inhalte erweitert. Das Studienkonzept umfasst 4 Kompetenzbereiche:
1. (Sozial)pädagogische Kompetenz:

  • Lebensweltorientierung & professionelle Beziehungsgestaltung
  • Soziales Lernen & Gruppenpädagogik
  • Förderung individueller Entwicklungs- &Bildungsprozesse
  • (Sozial-)pädagogische Theorie & Praxis
  • Rechtliche Grundlagen sozialpädagogischer Arbeit
  • Konzepte & Methoden Sozialer Arbeit
2. Managementkompetenz
  • Betriebswirtschaftslehre
  • Unternehmensführung
  • Personalmanagement & Arbeitsrecht
  • Organisationsentwicklung & Change Mangement
  • Sozialmanagement
  • Qualitätsmanagement
3. Personale und soziale Kompetenz
  • Selbstmanagement & Selbstmarketing
  • Teammanagement; Präsentation & Moderation
  • Studium Generale
  • Beratung & Coaching
  • Professionalität und Leitungsidentität
4. Aktivitäts- und Handlungskompetenz

Zulassungsvoraussetzungen für das Studium

Der Studiengang richtet sich an "Staatlich anerkannte ErzieherInnen". Die Fachhochschule des Mittelstands ist eine staatl. anerkannte, private Fachhochschule. Studierende müssen daher mind. die gleichen formalen Zugangsvoraussetzungen erfüllen, die für die Aufnahme eines vergleichbaren Studiums an einer öffentl. Hochschule erforderlich wären.
Formale Voraussetzung zur Aufnahme eines B.A.-Studiums an der FHM sind die Hochschul- od. Fachhochschulreife. Berufspraktiker mit entsprechenden beruflichen Abschlüssen können ebenfalls ein Studium aufnehmen.
Mögliche Zugangswege zum Studium:

  • Hochschulreife, Fachhochschulreife oder
  • Meister/in, Meisteranwärter/in mit FH-Reife, Betriebswirt/in des Handwerks, Betriebswirt/in (IHK), Absolventen zweijähriger Fachschulausbildungen, Fachwirte und Fachkaufleute, Staatlich geprüfte/r Betriebswirt/in

Studium an mehreren Standorten

Das Studium kann in Bielefeld, Hannover, Köln, Rostock und Bamberg studiert werden.
Darüber hinaus kann der Studiengang als Fernstudium an den Standorten Bielefeld, Köln, Hannover, Pulheim, München, Schwerin, Rostock und Bamberg studiert werden (Studienbeiträge: 1500 Euro/Semester).
Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite des Studiengangs.

Beschreibung des Auswahlverfahrens

Ja, hochschuleigenes Auswahlverfahren.

Ergänzungen zur Studienorganisation

Studiendauer: 4 Jahre (12 Trimester); 50% Anerkennung für berufserfahrene Fachkräfte möglich

Wichtiges zum Thema Praktikum

Keine Angabe

Mögliche Tätigkeitsfelder nach dem Studium

  • Kindertageseinrichtung (Krippe, Kindergarten): Leitung/Management
  • Eltern- und Familienbildung
  • Hilfen zur Erziehung/ ASD/ Erziehungsberatung
  • Fachberatungen
  • Fort- und Weiterbildung
  • Kinder- und Jugendarbeit/Jugendsozialarbeit
    • Schulsozialarbeit
    • Aufgaben in Stabsstellenfunktionen

Kooperation mit anderen Institutionen

keine Angabe

WiFF übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der Angaben.

Letzte Aktualisierung: 18.02.2013