Studiengang: Kindheitspädagogik (B.A.)

Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft

Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft

Fachhochschule/Hochschule für angewandte Wissenschaften
Trägerschaft: Sonstige, und zwar:

Villestraße 3
53347 Alfter bei Bonn
Nordrhein-Westfalen

Prof. Dr. Janne Fengler

Studiengangsleitung
Telefon: 02222/9321-1511
E-Mail:

Dipl.-Päd. Claudia Reinert

Studiengangskoordination
Telefon: 02222/9321-1512
E-Mail:

Art des Abschlusses

Bachelor of Arts, B.A.

Studienorganisation

Teilzeit

Studienbeginn

nur im Sommersemester

Studienplätze pro Studienjahr

15

Regelstudienzeit (Semester)

5

Studiengang angeboten seit

Sommersemester 2011

Gemeint sind Studiengebühren ohne Verwaltungsbeitrag, Semesterticket o.ä.

Studienbeiträge pro Semester (in Euro)  

1386

In der Datenbank werden die Studiengänge in folgende Kategorien eingeteilt:

  • Allgemein früh-/kindheitspädagogisch
  • Früh-/Kindheitspädagogisch mit Schwerpunkt Management/ Leitung von Institutionen der Bildung, Erziehung und Betreuung von Kindern (0-10 J.)
  • Fachlich affin mit einem Schwerpunkt in der Früh-/Kindheitspädagogik
  • Fachlich affin mit Bezug zur Früh-/Kindheitspädagogik

Inhaltliche Ausrichtung  

Allgemein früh-/kindheitspädagogisch

Akkreditierung des Studiengangs

bereits akkreditiert

Weitere Informationen zum Studiengang

Studieninhalte/Module

Im Studium werden folgende Inhalte vermittelt:

  • Pädagogik
  • Psychologie
  • Soziologie
  • Anthropologie
  • Recht
  • Organisationslehre
  • Waldorfpädagogik
  • Kunst und Ästhetik
  • Pädagogische Diagnostik
  • Forschungsmethoden
  • Praxisforschung
  • Beratung - Inklusion - Transition
  • Professionalisierung
  • Studium Generale

    Link zur Modulübersicht

Zulassungsvoraussetzungen für das Studium

  • Allgemeine oder fachgebundene Hochschulreife
  • oder Fachhochschulreife (mit erfolgreich bestandener Hochschulzugangsprüfung)
  • oder abgeschlossene Berufsausbildung und eine mind. dreijährige berufliche Tätigkeit im Berufsfeld
und
  • Abschluss der Erzieherausbildung an einer staatlich anerkannten Fachschule / Berufskolleg
  • oder eine als gleichwertig anerkannte Vorbildung (z.B. Heilpädagogikausbildung, Heilerziehungspflegerausbildung)

Beschreibung des Auswahlverfahrens

Die schriftliche Bewerbung umfasst neben dem Lebenslauf, beglaubigten Zeugniskopien über Schul- und Berufsausbildung ein Motivationsschreiben. Auf der Grundlage dieser Unterlagen wird die Auswahl für ein Bewerbungsgespräch getroffen, in welchem über die Aufnahme der Bewerber entschieden wird.

Ergänzungen zur Studienorganisation

Der Studiengang ist so konzipiert, dass die Studierenden Beruf und Studium vereinbaren können. Die Präsenzphasen verteilen sich derzeit auf etwa drei Blockwochen und etwa zehn Wochenendseminare (Freitagabend bis Samstagabend) pro Jahr.

Die Regelstudienzeit beträgt fünf Semester. Eine Anrechnung von Vorleistungen auf das Studium ist möglich.

Wichtiges zum Thema Praktikum

Es finden keine Praktika im engeren Sinne statt, curriculumbezogene Tätigkeiten in den Praxisfeldern der Kindheitspädagogik sind jedoch wichtige Bestandteile des Studiums.

Mögliche Tätigkeitsfelder nach dem Studium

  • Kindertageseinrichtung (Krippe, Kindergarten): Leitung/Management
  • Sonderpädagogik/Frühförderung
  • Fachberatungen
  • Hilfen zur Erziehung/ ASD/ Erziehungsberatung
  • Lehre und Forschung
  • Kinder- und Jugendarbeit/Jugendsozialarbeit
  • Eltern- und Familienbildung
  • öffentliche Behörden und Ämter (z.B. Jugendamt, Landesjugendamt etc.)
  • Fort- und Weiterbildung
  • Ausbildung, z.B. Tätigkeit an Fachschulen/-akademien
    • Leitung von Familienzentren/ -bildungsstätten
    • Leitung von Ganztagsbetreuungen der Jugendhilfe in Grund- und Förderschulen
    • Gruppen- und Bereichsleitung in stationären Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe (z.B. in Kinderheimen)

Kooperation mit anderen Institutionen

Verschiedene Kooperationen mit kommunalen, konfessionellen und privaten Trägern und Institutionen der Kindheitspädagogik

Staatliche Anerkennung der Absolventen/-innen

  • staatlich anerkannte/r KindheitspädagogIn
  • WiFF übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der Angaben.

    Letzte Aktualisierung: 18.02.2019