Studiengang: Integrative Lerntherapie (M.A.)

PH Schwäbisch-Gmünd

PH Schwäbisch-Gmünd

Pädagogische Hochschule
Trägerschaft: öffentlich

Oberbettringerstraße 200
73525 Schwäbisch-Gmünd
Baden-Württemberg

Prof. Dr. Klaus-Peter Eichler

Studiengangsleitung
E-Mail:

Richard Meckes

Management und Studienorganisation
E-Mail:

Art des Abschlusses

Master of Arts, M.A.

Studienorganisation

Teilzeit

Studienbeginn

nur im Wintersemester

Studienplätze pro Studienjahr

40

Regelstudienzeit (Semester)

6

Studiengang angeboten seit

Wintersemester 2012/2013

Gemeint sind Studiengebühren ohne Verwaltungsbeitrag, Semesterticket o.ä.

Studienbeiträge pro Semester (in Euro)  

1700

In der Datenbank werden die Studiengänge in folgende Kategorien eingeteilt:

  • Allgemein früh-/kindheitspädagogisch
  • Früh-/Kindheitspädagogisch mit Schwerpunkt Management/ Leitung von Institutionen der Bildung, Erziehung und Betreuung von Kindern (0-10 J.)
  • Fachlich affin mit einem Schwerpunkt in der Früh-/Kindheitspädagogik
  • Fachlich affin mit Bezug zur Früh-/Kindheitspädagogik

Inhaltliche Ausrichtung  

Fachlich affin mit Bezug zur Früh-/Kindheitspädagogik

Akkreditierung des Studiengangs

Keine Angabe

Weitere Informationen zum Studiengang

Studieninhalte/Module

  • Fachwissenschaft/-didaktik Mathematik
  • Fachwissenschaft/-didaktik Deutsch
  • Medizinische Diagnostik und Therapieverfahren
  • Entwicklungsneurologie
  • Pädagogische Psychologie
  • Beratung

    Link zur Modulübersicht

Zulassungsvoraussetzungen für das Studium

Voraussetzung für die Teilnahme am M.A.-Studiengang Integrative Lerntherapie der Pädagogischen Hochschule Schwäbisch Gmünd ist ein erster akademischer Abschluss und eine mindestens einjährige praktische Tätigkeit beispielsweise als Lehrer oder Lerntherapeut.
Bewerber ohne ersten akademischen Abschluss können unter bestimmten Voraussetzungen in einem Zulassungsverfahren den Zugang zum Studium erwerben.

Ergänzungen zur Studienorganisation

Das berufsbegleitende Studium bringt eine zusätzliche zeitliche Belastung mit sich. Neben 60 Präsenztagen ist Zeit für das Selbststudium einzuplanen. Die Selbstlernphasen umfassen das Sammeln von Praxiserfahrungen in der Arbeit mit Kindern, sowie das Erstellen, Umsetzen und Dokumentieren von Förderplänen.

Der Studiengang richtet sich an Lehrer, (Sozial-) Pädagogen, (Schul-)- Psychologen, (Lern-) Therapeuten, freiberuflich Tätige / für verschiedene Institutionen, weitere akademisch Qualifizierte und Interessierte.

Wichtiges zum Thema Praktikum

keine Angaben

Mögliche Tätigkeitsfelder nach dem Studium

  • Kindertageseinrichtung (Krippe, Kindergarten): Gruppendienst
  • (Ganztags-)Schulen
    • schulpsychologische Dienste
    • lerntherapeutische Praxen
    • sozialpädiatrische Zentren
    • Pädiatrische Praxen
    • Schüler(nach)hilfe

Kooperation mit anderen Institutionen

keine Angaben

WiFF übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der Angaben.

Letzte Aktualisierung: 13.08.2015