Studiengang: Kindheitspädagogik (B.A.)

Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft

Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft

Fachhochschule/Hochschule für angewandte Wissenschaften
Trägerschaft: Sonstige, und zwar:

Villestraße 3
53347 Alfter bei Bonn
Nordrhein-Westfalen

Prof. Dr. Maximilian Buchka

Studiengangsleitung
Telefon: 02222/9321-1517
E-Mail:

M.A. Michael Brockmann

Studiengangskoordinator/Lehrkraft f. bes. Aufg.
Telefon: 02222/9321-1518
E-Mail:

Art des Abschlusses

Bachelor of Arts, B.A.

Studienorganisation

Vollzeit

Studienbeginn

nur im Wintersemester

Studienplätze pro Studienjahr

25

Regelstudienzeit (Semester)

6

Studiengang angeboten seit

Wintersemester 2010/2011

Gemeint sind Studiengebühren ohne Verwaltungsbeitrag, Semesterticket o.ä.

Studienbeiträge pro Semester (in Euro)  

1986

In der Datenbank werden die Studiengänge in folgende Kategorien eingeteilt:

  • Allgemein früh-/kindheitspädagogisch
  • Früh-/Kindheitspädagogisch mit Schwerpunkt Management/ Leitung von Institutionen der Bildung, Erziehung und Betreuung von Kindern (0-10 J.)
  • Fachlich affin mit einem Schwerpunkt in der Früh-/Kindheitspädagogik
  • Fachlich affin mit Bezug zur Früh-/Kindheitspädagogik

Inhaltliche Ausrichtung  

Allgemein früh-/kindheitspädagogisch

Akkreditierung des Studiengangs

bereits akkreditiert

Weitere Informationen zum Studiengang

Studieninhalte/Module

1. Studium Generale

  • Philosophie / Bildung
  • Kunst / Gesellschaft
2. Wissenschaftliche Disziplingrundlagen
  • Pädagogik
  • Psychologie
  • Soziologie
  • Anthropologie
  • Rechtswissenschaften
  • Betriebswissenschaft
3. Spezifische Profilbildung
  • Waldorfpädagogik
  • Kunst
  • Pädagogische Diagnostik
  • Forschungsmethoden
  • Vertiefungsgebiete: Beratung - Inklusion - Transition
  • Professionalisierung
4. Fachwissenschaftliche und fachdidaktische Grundlagen der Bildungsbereiche
  • Spiel / Soziabilität
  • Bewegung / Gesundheit
  • Sprache / Interkulturalität
  • Natur / Umwelt
5. Blockpraktika I, II, III

BA-Thesis

Link zur Modulübersicht

Zulassungsvoraussetzungen für das Studium

Die allgemeine Qualifikation für das Studium wird durch ein Zeugnis der Hochschulreife (allgemeine oder fachgebundene Hochschulreife), ein vom zuständigen Ministerium des Landes Nordrhein-Westfalen als gleichwertig anerkanntes Zeugnis, EU-rechtlich äquivalente Leistungen oder
die Fachhochschulreife (erweiteitert durch die Hochschulzugangsprüfung) nachgewiesen.
Zudem hat Zugang zum Studium, wer sich entsprechend der Verordnung des MIWFT vom 8. März 2010 in der beruflichen Bildung qualifiziert hat.

Beschreibung des Auswahlverfahrens

1. Schriftliche Bewerbung mit entsprechenden Unterlagen und einem Motivationsschreiben
2. Bewerbungsgespräch

Ergänzungen zur Studienorganisation

Einrichtung von Zertifikatskursen:

  • Inklusionsbegleitung
  • Sprech- und Theaterpädagogik
  • Waldorfpädagogische Aktivitäten in Kindertageseinrichtungen und (Ganztags-) Schulen

Wichtiges zum Thema Praktikum

Einführungspraktikum (Blockpraktikum)

  • Zu Beginn des WS (1. Semester)
  • In Hospitationsform
  • 120 Wochenstunden
  • In Waldorfeinrichtungen
Blockpraktikum I: Begegnung mit Kindern und Beobachtung von pädagogischen Situationen
Blockpraktikum II: Didaktik und Methodik pädagogischer Aktivitäten
Blockpraktikum III: Lern-, Entwicklungs- oder Praxisforschungsprojekte
  • Am Ende eines jeden Wintersemesters (1./3./5. Semester)
  • In Projektform
  • Einrichtungen s. Tätigkeitsfelder
  • Jeweils 280 Wochenstunden
  • Insgesamt 960 Wochenstunden

Mögliche Tätigkeitsfelder nach dem Studium

  • Kindertageseinrichtung (Krippe, Kindergarten): Gruppendienst
  • Kindertageseinrichtung (Krippe, Kindergarten): Leitung/Management
  • Hort
  • (Ganztags-)Schulen
  • Fachberatungen
  • Hilfen zur Erziehung/ ASD/ Erziehungsberatung
  • Lehre und Forschung
  • Kinder- und Jugendarbeit/Jugendsozialarbeit
  • Eltern- und Familienbildung
  • öffentliche Behörden und Ämter (z.B. Jugendamt, Landesjugendamt etc.)
  • Fort- und Weiterbildung
  • Ausbildung, z.B. Tätigkeit an Fachschulen/-akademien
    • Heime der stationären Erziehungshilfe
    • Familienzentren

Kooperation mit anderen Institutionen

Die Alanus Hochschule, der Fachbereich Bildungswissenschaft und das Institut für Kindheitspädagogik kooperieren mit diversen nationalen und internationalen Universitäten, Hochschulen und weiteren pädagogischen Einrichtungen.

Staatliche Anerkennung der Absolventen/-innen

  • staatlich anerkannte/r KindheitspädagogIn
  • WiFF übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der Angaben.

    Letzte Aktualisierung: 06.02.2019