Fachforum Inklusion am 29.06.2010 in München

Von einer Ausländerpädagogik zur inklusiven Frühpädagogik -
Neue Anforderungen an frühpädagogische Fachkräfte

so lautete das Thema des Fachforums. Heterogene Lebenslagen kennzeichnen den pädagogischen Alltag in Kindertageseinrichtungen und sind keine Ausnahme mehr, sondern Spiegel einer pluralen Gesellschaft, in der unterschiedliche Lebenskonzepte ihren Platz haben. Anspruch einer inklusiven Pädagogik ist es, diese Heterogenität in den Mittelpunkt zu stellen. Die traditionelle „Sonderpädagogik“ für bestimmte Zielgruppen rückt damit in den Hintergrund. 80 Expertinnen und Experten aus Politik, Wissenschaft und Praxis folgten der Einladung der WiFF.

Impressionen