Lernortverknüpfung: Didaktische Ansätze und Perspektiven berufsintegrierenden Studierens

08.12.2017
Evangelische Hochschule Dresden
Dürerstr. 25, 01307 Dresden

Berufsbegleitende und berufsintegrierende Studienangebote bieten insbesondere berufserfahrenen Studierenden die Möglichkeit, das Lernen und den Erwerb eines akademischen Abschlusses eng mit der Reflexion und Weiterentwicklung der eigenen professionellen Tätigkeit zu verbinden. Im Zuge der wachsenden Bedeutung des lebenslangen Lernens und der Anforderungen der Wissensgesellschaft sollen diese Formate an Hochschulen ausgebaut und die didaktischen Modelle weiterentwickelt werden.

An der Evangelischen Hochschule Dresden widmet sich das Projekt PRAWIMA – PRAxisWIssenschaftsMAster (gefördert durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung im Rahmen des Bund-Länder-Wettbewerbs "Aufstieg durch Bildung: offene Hochschulen") der Thematik im Zusammenhang mit der Entwicklung von berufsbegleitenden Masterstudiengängen in den Bereichen Pflege und Kindheitspädagogik. Die Verknüpfung der verschiedenen Lernorte von Studierenden – Hochschule, Arbeitsplatz und privater Schreibtisch – soll dabei für das Masterkompetenzniveau systematisch durchdacht und durch geeignete Methoden umgesetzt werden.
Im Rahmen der Arbeitstagung sollen mit Referentinnen und Referenten verschiedener Hochschulen sowohl auf relevante Diskurse der Theorie-Praxis-Verzahnung eingegangen als auch didaktische Modelle und Methoden vorgestellt und diskutiert werden.

Die Tagung ist auf Lehrende und Bildungsmanagende an Hochschulen und Fachschulen, Leitungspersonen aus den Bereichen Pflege und Kindheitspädagogik, Vertreterinnen und Vertreter aus Hochschulpolitik und Verwaltung sowie am Thema Interessierte ausgerichtet. Die Teilnahme ist kostenfrei, eine Anmeldung zur Tagung ist bis zum 28. November möglich.

Zum Programm (PDF)
Zur Anmeldung
Zu PRAWIMA

Karte