Transferkonferenz: Praxis trifft Forschung, Forschung trifft Praxis – Was wir voneinander wissen (wollen)

01.02.2018 bis 02.02.2018
H4 Hotel Berlin Alexanderplatz
Karl-Liebknecht-Straße 32, 10178 Berlin

Veranstaltung der Arbeitsgemeinschaft für Kinder- und Jugendhilfe (AGJ) in Kooperation mit dem Deutschen Jugendinstitut

Die Transferkonferenz soll Gelegenheit dazu geben, aktuelle Fragestellungen der Kinder- und Jugendhilfe sowohl aus Forschungs- als auch aus Praxisperspektive kritisch zu diskutieren.
In Workshops werden zudem konkrete Forschungsfragen und aktuelle Forschungsprojekte ausgewählter Handlungsfelder der Kinder- und Jugendhilfe so in den Blick genommen, dass hierüber der Transfer von Forschung und Praxis bzw. von Praxis und Forschung exemplarisch konkretisiert wird. Folgende Aspekte sollen in diesem Kontext behandelt werden:

Organisationsentwicklung und Professionalisierung
Wie muss Forschung als Professionalisierungsstrategie gestaltet sein, damit die Relevanz von Forschung auf der Ebene der Fachkräfte erfahrbar wird?

Aneignungskompetenz und -freundlichkeit
Wie kann Praxis Aneignungskompetenz für wissenschaftliche Wissensbestände herstellen? Wie kann Forschung Praxisfreundlichkeit sicherstellen?

Schnittstellen zwischen Forschung und Praxis
Wo und wie kommen Forschung und Praxis zusammen? Die Transferkonferenz richtet sich an Praktikerinnen und Praktiker, Forschende, Aus- und Fortbildende, Multiplikatorinnen und Multiplikatoren sowie kommunal- und fachpolitische Entscheidungsträgerinnen und -träger.

Die Teilnahme an der Veranstaltung kostet pro Person 95 EUR. Der Tagungsbeitrag umfasst auch Tagungsgetränke und ein Abendessen. Nicht in dem Teilnahmebeitrag enthalten ist hingegen die
Übernachtung, die von den Teilnehmerinnen und Teilnehmern selbst zu buchen und zu bezahlen ist. Anmeldeschluss ist der 8. Dezember 2017. Da die Anzahl der Teilnehmenden beschränkt ist, wird eine frühzeitige Anmeldung empfohlen.

Zum Programm (PDF)
Zur Anmeldung

Karte