Weiterbildungsinitiative.de

Newsletter

März 2015

Bessere Rahmenbedingungen für mehr Qualität

Kitas sind wichtige Partner, um Familie und Beruf zu vereinbaren. Immer mehr Eltern nehmen Betreuungsplätze für ihre Kinder in Anspruch, was zu einem enormen Personalwachstum geführt hat.

Nicht im gleichen Maße anerkannt ist die wichtige Arbeit, die Kitas für Bildung und Chancengleichheit leisten. Dies machen die Beschäftigungsbedingungen deutlich. Wie das "Fachkräftebaromter Frühe Bildung 2014" zeigt, entspricht das Gehalt des Kita-Personals eher dem des Sozial- und Gesundheitswesens als dem des finanziell besser gestellten Bildungssektors. Der Personalschlüssel berücksichtigt kaum Zeiten für Weiterbildung oder Vor- und Nachbereitung der pädagogischen Arbeit und Leitungen sind für ihre Managementtätigkeiten nicht ausreichend freigestellt.

Aktuell streiten die Gewerkschaften für eine höhere Entlohnung der Beschäftigten im Sozial- und Erziehungsdienst. Bernhard Eibeck erläutert im Interview die Positionen der GEW. Auch eine neue WiFF-Publikation setzt sich mit den Bedingungen am "Arbeitsplatz Kita" auseinander. Denn Qualitätsentwicklung in den Einrichtungen setzt Rahmenbedingungen voraus, die professionelles Handeln fördern und ermöglichen.

Weitere Neuigkeiten von WiFF erfahren Sie im Newsletter. Viel Spaß beim Lesen!

Ihr WiFF-Team

Podcast zum Nachhören: Radiodiskussion zur frühkindlichen Bildung

Durch den Gesetzanspruch auf Krippen- und Kitaplätze ist die Zahl und Größe der Einrichtungen enorm gestiegen. Hält die Qualität damit Schritt? Um diese und weitere Fragen ging es bei einer Diskussion auf rbb-Inforadio, an der DJI-Direktor Prof. Dr. Thomas Rauschenbach teilnahm. Der Beitrag der Sendereihe "Forum" kann online nachgehört werden. weiterlesen

"Die Gewerkschaften sind auf schwierige und langwierige Verhandlungen eingestellt"

Die 2009 beschlossene Entgeltordnung (EGO) für den Sozial- und Erziehungsdienst wird 2015 neu verhandelt. Aktuell führen GEW und Verdi Gespräche mit den kommunalen Arbeitgeberverbänden. Was sind die zentralen Forderungen der GEW? Wie steht sie zur Eingruppierung von Kinheitspädagoginnen und Kindheitspädagogen? Und was hat sich im Arbeitsfeld Kita verändert? GEW-Referent Bernhard Eibeck erläutert im Interview die Positionen der Gewerkschaft im Tarifstreit. weiterlesen

Qualifizierung für das Arbeitsfeld Kita: Aktuelle Zahlen und Informationen auf der WiFF-Website

Die Wege in das Arbeitsfeld Kita befinden sich seit einigen Jahren im Wandel: Fachschulen schaffen zunehmend teilzeit- und praxisintegrierte Angebote, mit kindheitspädagogischen Studiengängen wurde eine akademische Ausbildungsform eingeführt und die Bundesländer entwickeln Modelle des Quereinstiegs. WiFF stellt die Entwicklungen der Ausbildungszahlen dar und hat Informationen zu den Ausbildungsformen in den einzelnen Bundesländern zusammengetragen – erstmals auch zu den Quereinstiegen. weiterlesen 

Sammelband mit Analysen ergänzt das Fachkräftebarometer Frühe Bildung 2014

Mehr als 520.000 pädagogische Fachkräfte und Leitungen arbeiteten 2014 in deutschen Kitas. Politik und Träger stehen vor der Herausforderung, das Personal langfristig zu halten und die Tätigkeit in der Kindertagesbetreuung attraktiv für Nachwuchskräfte zu gestalten. Für einen Sammelband der Weiterbildungsinitiative Frühpädagogische Fachkräfte (WiFF) haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus unterschiedlichen Perspektiven den "Arbeitsplatz Kita" analysiert. Die Aufsätze ergänzen das kürzlich erschienene "Fachkräftebarometer Frühe Bildung 2014". weiterlesen

Praktische Ausbildung in der Kita: Was Deutschland von seinen europäischen Nachbarn lernen kann

Für den Einstieg in pädagogische Berufe spielen berufspraktische Erfahrungen eine wichtige Rolle. Deshalb sind Praktika in den Einrichtungen fester Bestandteil der Ausbildung von Kita-Fachkräften. An der Ausbildungskonzeption sind Kindertageseinrichtungen jedoch in der Regel nicht beteiligt. Sie liegt in der Hauptverantwortung von Fach- und Hochschulen. Zudem wird der Großteil der Mentorinnen und Mentoren, die Nachwuchskräfte in der Praxis anleiten, nicht für diese Tätigkeit qualifiziert und bezahlt. Im Rahmen der Diskussion über die Qualität in Kitas und die Professionalisierung der Fachkräfte ist dieser Missstand auf die Agenda gerückt. Wie andere europäische Länder die praktische Ausbildung und das Mentoring regeln, zeigt eine neue Studie der WiFF. weiterlesen

Kompetenzorientierung aus Sicht frühpädagogischer Weiterbildnerinnen und Weiterbildner

Was verstehen Weiterbildnerinnen und Weiterbildner in der Frühpädagogik unter Kompetenzorientierung? Wie setzen sie das Konzept in ihren Veranstaltungen um? Wie schätzen sie das bildungspolitische Ziel der Durchlässigkeit zwischen beruflicher und hochschulischer Bildung ein? Die WiFF-Referentinnen Jelena Kovacevic und Dr. Carola Nürnberg haben in einer explorativen Studie 13 Interviews mit Weiterbildnerinnen und Weiterbildnern hinsichtlich dieser Fragen analysiert. weiterlesen

Neue KiTa-Fachtexte

Auf www.kita-fachtexte.de stehen neue Fachtexte für Lehre und Studium zum kostenlosen Download bereit. Das Portal ist ein Kooperationsprojekt von WiFF mit der Alice Salomon Hochschule und der Fröbel Gruppe.

Das Münchener Eingewöhnungsmodell – Theorie und Praxis der Gestaltung des Übergangs von der Familie in die Kindertagesstätte von Anne Winner

"Tor schaffen – Transparenz, Orientierung, Resilienz." Ein Projekt zur resilienzfördernden Raumgestaltung in einer Kindertageseinrichtung in Berlin von Amelie Bogatzki

Wo Piaget irrte – Zahlbegriffsentwicklung im Vorschulalter von Thomas Royar

Weiterbildungsinitiative Frühpädagogische Fachkräfte (WiFF)
Deutsches Jugendinstitut e. V.
Nockherstr. 2, 81541 München

Redaktion
Dr. Carola Gruber und Annemarie Schuldt
info@weiterbildungsinitiative.de

Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr erhalten wollen, können Sie sich jederzeit hier abmelden.