Weiterbildungsinitiative.de

Newsletter

Juli 2017

Neues Fachkräftebarometer Frühe Bildung zeigt Modernisierungsbedarf auf

Nie zuvor haben in Deutschland mehr Menschen in der Kindertagesbetreuung gearbeitet: Die Zahl des pädagogischen und leitenden Kita-Personals ist zwischen 2006 und 2016 um 62% auf rund 571.000 gestiegen – und dennoch zeichnet sich ab, dass es hier in naher Zukunft einen Fachkräftemangel geben wird.  

Das ist eines der zentralen Ergebnisse des Fachkräftebarometers Frühe Bildung 2017, das im April in Berlin vorgestellt wurde und seit Juni unter fachkraeftebarometer.de kostenlos als Printpublikation und in digitaler Form erhältlich ist. Der Bericht liefert auf Basis amtlicher Daten erstmals Erkenntnisse zur Zusammensetzung der Kita-Teams in Deutschland und informiert in einem aktuellen Schwerpunkt über Geschlecht, Alter und Herkunft der Fachkräfte. 

Für Professorin Dr. Anke König, Leitung der WiFF und des Autorenteams, kündigen die Studienergebnisse einen Umbruch an: "Die Entwicklungen spiegeln die hohen Erwartungen von Familien, Gesellschaft und Politik an die Frühe Bildung, die neben Betreuung auch Bildungschancen für alle Kinder verwirklichen soll. Angesichts dieser Erwartungen und der erreichten Größe steht der Sektor vor einem Modernisierungsprozess."

Weitere ausgewählte Ergebnisse aus dem Fachkräftebarometer erfahren Sie im Newsletter. Viel Spaß beim Lesen!

Ihr WiFF-Team

Fachkräftebarometer Frühe Bildung 2017 veröffentlicht

Die zweite Ausgabe des Fachkräftebarometers Frühe Bildung ist erschienen. Auf über 350 Seiten finden sich umfassende Daten und Berichte zur Personal-, Arbeitsmarkt- und Ausbildungslage in der Frühen Bildung. Erstmals untersucht das Fachkräftebarometer dabei auch die Entwicklung von Kita-Teams und geht zudem der Frage nach, wie der starke Personalausbau die Zusammensetzung der Beschäftigten hinsichtlich Alter, Gender und Migrationshintergrund verändert hat. Der Bericht ist ein Projekt der Weiterbildungsinitiative Frühpädagogische Fachkräfte (WiFF) am Deutschen Jugendinstitut (DJI). Als Printpublikation und in digitaler Form ist er kostenlos unter fachkraeftebaromter.de erhältlich.

Personalwachstum und Ausbildungsdynamik: WiFF präsentierte Ergebnisse in Berlin

Am 24. April 2017 präsentierte die Weiterbildungsinitiative zentrale Ergebnisse des Fachkräftebarometers exklusiv und vorab in der Repräsentanz der Robert Bosch Stiftung in Berlin. Die 120 Teilnehmenden des WiFF-Forums erhielten in Vorträgen und Workshops einen Überblick über aktuelle Entwicklungen in den Bereichen Personal und Ausbildung der Frühen Bildung. In einer Podiumsdiskussion kommentierten und diskutierten Vertreterinnen und Vertreter aus Politik, Gewerkschaft, Wissenschaft sowie Ausbildungs- und Trägerebene die Dynamiken aus ihrer Perspektive. zur Veranstaltungsdoku

Kita-Teams werden immer größer: Jede fünfte Einrichtung mit mindestens 15 Fachkräften

22% der Kita-Teams bestanden 2016 aus 15 Beschäftigten und mehr. Zwischen 2007 und 2016 ist der Anteil der kleinen Kitas mit bis zu sieben Fachkräften von 60 auf 38% gesunken. Dafür haben die mittleren und großen Einrichtungen mit einer Teamstärke von 7 bis 14 Personen bzw. 15 Personen und mehr stark zugenommen. Die durchschnittliche Anzahl der pädagogischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ist im gleichen Zeitraum von 7,5 auf 10,4 gestiegen. Die Ausbaupolitik der vergangenen Dekade hat somit zu einem beachtlichen Größenwachstum der Einrichtungen geführt. weiterlesen

Trotz starkem Ausbau: Kitas stehen vor Fachkräftemangel

Der Arbeitsmarkt der Kindertagesbetreuung hat ein nie dagewesenes Ausmaß erreicht: Die Zahl des pädagogischen und leitenden Personals ist zwischen 2006 und 2016 um 62% auf rund 571.000 gestiegen. Zählt man die 43.500 Erwerbstätigen in der Kindertagespflege dazu, erreicht die Zahl der pädagogisch Beschäftigten in der Kindertagesbetreuung inzwischen 615.000 Personen. Damit arbeiten in der Frühen Bildung fast genauso viele pädagogisch Beschäftigte wie Lehrkräfte im gesamten allgemeinbildenden Schulwesen (690.300 Personen). In den kommenden Jahren ist von einem weiteren Wachstum auszugehen. Trotz günstiger Beschäftigungsbedingungen und ebenfalls noch steigender Ausbildungszahlen, ist in der Frühen Bildung ein Fachkräftemangel zu erwarten. weiterlesen

Neue Kita-Fachtexte

Die Autoren der neuen Kita-Fachtexte beleuchten unser Bildungssystem aus unterschiedlichen Blickwinkeln und widmen sich dabei auch kontroversen Themen. So setzen sich Melanie Kubandt und Stephan Kämper in ihren Beiträgen mit Geschlechter- bzw. Religionsgerechtigkeit in Kindertagesstätten auseinander. Mit welchen Vorurteilen, nicht nur in Bezug auf Geschlecht oder Religion, Kita-Kinder bereits behaftet sein können, beschreibt Caroline Ali-Tani in ihrem Beitrag. Christine Koop hingegen klärt in ihrem Studientext über die Grundlagen einer individuellen Förderung von hochbegabten Kindern in Kindertagesstätten auf. Die Texte richten sich an Kita-Fachkräfte in Studium, Aus- und Weiterbildung sowie an Lehrende an Fach- und Hochschulen und Weiterbildnerinnen und Weiterbildner.

Weiterbildungsinitiative Frühpädagogische Fachkräfte (WiFF)
Deutsches Jugendinstitut e. V.
Nockherstr. 2, 81541 München

Redaktion
Dr. Carola Gruber und Annemarie Schuldt
info@weiterbildungsinitiative.de

Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr erhalten wollen, können Sie sich jederzeit hier abmelden.