Weiterbildungsinitiative.de

Newsletter

April 2020

Bleiben Sie gesund!

Diesen Wunsch tauschen Menschen gerade häufig untereinander aus. Das Corona-Virus hat Deutschland wie den Rest der Welt in einen Ausnahmezustand versetzt. Wer kann, soll zu Hause bleiben und viele üben den Spagat zwischen Homeoffice und Kinderbetreuung. Denn Kitas und Horte sind nur noch für Kinder bestimmter Berufsgruppen geöffnet. Aber auch außerhalb dieser Krisenzeit sind Gesundheit und Wohlbefinden ein wichtiges Gut. Sie zu fördern, ist ein Bildungsziel der Frühpädagogik. WiFF hat zu diesem Thema im vergangenen Herbst eine Expertengruppe gestartet, die an der Entwicklung eines neuen Wegweisers Weiterbildung beteiligt ist. In Steckbriefen stellen sich die Mitglieder vor. Im Interview erläutern zudem die WiFF-Referentinnen Nicole Spiekermann und Hilke Lipowski Schwerpunkte des kommenden Wegweisers und was aus ihrer Sicht wichtig wäre, wenn Kitas wieder für alle Kinder geöffnet sind.

Weitere Neuigkeiten erfahren Sie im Newsletter. Wir wünschen Ihnen schöne Ostern und: Bleiben Sie gesund!

Ihr WiFF-Team

Expertengruppe Gesundheitsförderung: Mitglieder im Profil

Kindertageseinrichtungen leisten einen wichtigen Beitrag für das gesunde Aufwachsen von Kindern. Wie können Fachkräfte Gesundheit und Wohlbefinden im Kita-Alltag fördern? Welche Kompetenzen und Rahmenbedingungen benötigen sie hierfür? Und welche Rolle spielen Kita-Leitungen, Träger, Eltern sowie weitere Akteure im Umfeld der Einrichtungen? Mit diesen Fragen beschäftigt sich eine Expertengruppe, die im Oktober 2019 ihre Arbeit aufgenommen hat. Sie berät WiFF bei der Erstellung eines neuen Bands aus der Reihe Wegweiser Weiterbildung zum Thema Gesundheitsförderung. Erfahren Sie mehr über die teilnehmenden Expertinnen und Experten. weiterlesen

Interview: "Gesundheitsförderung verfolgt immer einen ganzheitlichen Ansatz"

Die WiFF-Referentinnen Nicole Spiekermann und Hilke Lipowski begleiten die Sitzungen der Expertengruppe zur Gesundheitsförderung in Kitas und sind maßgeblich an der Entstehung des Wegweisers beteiligt. Im Interview erläutern sie, welches Verständnis von Gesundheitsförderung die WiFF vertritt und worauf aus ihrer Sicht Kitas achten sollten, wenn sie ihren Betrieb nach der aktuellen Corona-Krise wieder aufnehmen. weiterlesen

Fachberatungen für Interviews gesucht!

Angesichts der wachsenden Aufgaben, wird Fachberatung für Kitas immer wichtiger. Für eine Interviewstudie sucht die WiFF Fachberaterinnen und Fachberater, die über ihre Tätigkeit und ihre Aufgaben Auskunft geben möchten. Die Befragung und die Auswertung erfolgen anonym. Alle Daten werden von uns streng vertraulich behandelt. Die Interviews dauern etwa sechzig bis neunzig Minuten und werden telefonisch durchgeführt. Wir freuen uns, wenn Sie uns von Ihrem beruflichen Alltag erzählen! weitere Informationen und Kontakt

WiFF-Podcast: Karriere in der Kita?

Während der Arbeitsmarkt für frühpädagogische Fachkräfte rasant wächst, bleiben Kita-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeiter häufig in einer beruflichen Sackgasse stecken. Warum gibt es so wenig Aufstiegsoptionen im Arbeitsfeld Frühe Bildung? Wie könnten Karrieren im Kita-Bereich aussehen? Welche Erkenntnisse liefern Studien zu den beruflichen Ambitionen von Erzieherinnen und Erziehern? Diese und weitere Fragen diskutieren in unserem Podcast: Prof. Dr. Kirsten Fuchs-Rechlin (WiFF-Leitung), Prof. Dr. Dieter Nittel (Goethe-Universität Frankfurt) und Prof. Dr. Armin Schneider (Hochschule Koblenz). Zum Podcast auf SoundCloud

Interview: "Unsere Ergebnisse sollen das Arbeitsfeld weiterbringen"

Die WiFF ist im Januar 2019 in eine vierte Förderphase gestartet. Im darauffolgenden Mai hat Prof. Dr. Kirsten Fuchs-Rechlin die Leitung des Projekts übernommen. Im Interview berichtet die Erziehungswissenschaftlerin über die inhaltlichen Schwerpunkte der WiFF in den kommenden Jahren und über bereits angelaufene Aktivitäten. weiterlesen

WiFF Studie: Personalentwicklung gewinnt in Kitas an Bedeutung

Die Kindertagesbetreuung ist seit Jahren auf Expansionskurs. Zwischen 2006 und 2019 ist die Zahl der Beschäftigten um 81% auf zuletzt 752.220 gewachsen, die Arbeitslosenquote liegt bei nur 1,1%. Der hohe Fachkräftebedarf macht sich in den Einrichtungen bemerkbar, wie Ergebnisse einer bundesweiten Kita-Befragung der WiFF zeigen: Für viele Einrichtungen ist es schwer, offene Stellen zu besetzen und Personalausfälle im Team auszugleichen. Gleichzeitig gewinnt das Thema Personalentwicklung an Bedeutung. weiterlesen
 

Kita-Beschäftigte arbeiten im Schnitt gut 10 Jahre im selben Betrieb

Erwerbstätige in der Frühen Bildung sind im Durchschnitt seit 10,3 Jahren in ihrem Betrieb beschäftigt. Die Dauer der Beschäftigungsverhältnisse in der Frühen Bildung liegt damit knapp unter dem Gesamtdurchschnitt aller Berufe auf dem Arbeitsmarkt (11,3 Jahre). Dahingegen zeigen die "übrigen sozialen Berufe" und die "Altenpflege" mit durchschnittlich 8,2 und 7,4 Jahren vergleichsweise niedrige Betriebszugehörigkeiten. Anders sieht es wiederum bei den Lehrkräften in der Primarstufe aus: Sie arbeiten im Schnitt 13,3 Jahre in der selben Schule. zur "Zahl des Monats" auf fachkraeftebarometer.de

Weiterbildungsinitiative Frühpädagogische Fachkräfte (WiFF)
Deutsches Jugendinstitut e. V.
Nockherstr. 2, 81541 München

Redaktion
Tim Frohwein, Dr. Carola Gruber und Annemarie Schuldt
info@weiterbildungsinitiative.de

Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr erhalten wollen, können Sie sich jederzeit hier abmelden.