Studiengang: Pädagogik der Frühen Kindheit (B.A.)

Hochschule Koblenz

Hochschule Koblenz

Fachhochschule/Hochschule für angewandte Wissenschaften
Trägerschaft: öffentlich

Konrad-Zuse-Straße 1
56075 Koblenz
Rheinland-Pfalz

Prof. Dr. Wolfgang Beudels

Studiengangsleitung
Telefon: 0261/9528-205
E-Mail:

Prof. Dr. Kathinka Beckmann

stellv. Studiengangsleitung
E-Mail:

Art des Abschlusses

Bachelor of Arts, B.A.

Studienorganisation

Teilzeit

Studienbeginn

Winter- und Sommersemester

Studienplätze pro Studienjahr

70

Regelstudienzeit (Semester)

8

Studiengang angeboten seit

Sommersemester 2009

Gemeint sind Studiengebühren ohne Verwaltungsbeitrag, Semesterticket o.ä.

Studienbeiträge pro Semester (in Euro)  

keine

In der Datenbank werden die Studiengänge in folgende Kategorien eingeteilt:

  • Allgemein früh-/kindheitspädagogisch
  • Früh-/Kindheitspädagogisch mit Schwerpunkt Management/ Leitung von Institutionen der Bildung, Erziehung und Betreuung von Kindern (0-10 J.)
  • Fachlich affin mit einem Schwerpunkt in der Früh-/Kindheitspädagogik
  • Fachlich affin mit Bezug zur Früh-/Kindheitspädagogik

Inhaltliche Ausrichtung  

Allgemein früh-/kindheitspädagogisch

Akkreditierung des Studiengangs

wird derzeit reakkreditiert

Weitere Informationen zum Studiengang

Zulassungsvoraussetzungen für das Studium

  • Nachweis einer Hochschulzugangsberechtigung (Fachhochschulreife, Abitur, Berufsqualifizierung, Meisterabschluss oder ein als vergleichbar anerkannter Abschluss, wie die Erzieher*innenausbildung)
  • Nachweis einer qualifizierten Berufsausbildung (staatl. anerkannte Erzieher*innen oder gleichwertige Berufsausbildung, wenn nachweislich ausschließlich mit Kindern gearbeitet wird)
  • Nachweis einer einschlägigen studienbegleitenden Tätigkeit oder des Zugangs zu einer Einrichtung der frühkindlichen Erziehung, Bildung und Betreuung im Umfang von mind. 10 Stunden/Woche

Beschreibung des Auswahlverfahrens

Der Studiengang ist Zulassungsbeschränkt. Daher erfolgt die Zulassung gemäß §7 (StPVLVO) Studienplatzvergabeverordnung des Landes Rheinland-Pfalz. Die Note ist dabei ein Kriterium.

Ergänzungen zur Studienorganisation

Kennzeichnend für den Studiengang sind die Theorie-Praxis-Verzahnung und Reflexion in allen Modulen. Jedes Modul ist unterteilt in Präsenz- (Seminare an der Hochschule) und Selbstlernphasen (Selbststudium mit Hilfe von Studienmaterialien, Bearbeiten von Praxisaufgaben/-projekten). Die Präsenzphasen erfolgen 5-mal pro Semester, jeweils Freitag und Samstag (ganztags). Zudem findet über 5 Semester das Theorie-Praxis-Forum statt. Studierende können sich individuell oder pauschal externe Bildungsleistungen anerkennen lassen und somit die Studiendauer verkürzen. Optional kann die staatl. Anerkennung zur Sozialpädagogin/zum Sozialpädagogen erlangt werden.

Mögliche Tätigkeitsfelder nach dem Studium

  • Kindertageseinrichtung (Krippe, Kindergarten): Gruppendienst
  • Hort
  • (Ganztags-)Schulen
  • Fachberatungen
  • Hilfen zur Erziehung/ ASD/ Erziehungsberatung
  • Eltern- und Familienbildung
  • Fort- und Weiterbildung
    • Trägerorganisationen & Trägerverbände

Staatliche Anerkennung der Absolventen/-innen

  • staatlich anerkannte/r SozialpädagogIn/SozialarbeiterIn
  • WiFF übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der Angaben.

    Letzte Aktualisierung: 03.06.2020