Staatliche Leistungen für Kinder und Familien in Armutslagen

WiFF Expertise Nr. 43

Marion von zur Gathen

02.12.14

27 Seiten

Um den Lebensunterhalt für sich und ihre Kinder zu gewährleisten, sind Familien in Armutslagen vielfach auf Leistungen des Staates angewiesen. Damit frühpädagogische Fachkräfte Eltern armutssensibel unterstützen können,  benötigen sie ein Grundverständnis über existenzsichernde und familienfördernde Leistungen. Marion von zur Gathen gibt einen Überblick über Leistungstypen sowie Antragsverfahren und macht die Anforderungen deutlich, die mit dem jeweiligen Verfahren verknüpft sind.

Zitiervorschlag: 
von zur Gathen, Marion (2014): Staatliche Leistungen für Kinder und Familien in Armutslagen. Weiterbildungsinitiative Frühpädagogische Fachkräfte. WiFF Expertisen, Band 43. München