Welche Bedeutung hat Personalentwicklung in Kitas?

Das Arbeitsfeld der Kindertageseinrichtungen ist in den letzten Jahren enorm gewachsen. Zwischen 2006 und 2016 wurden ca. 250.000 Arbeitsplätze neu geschaffen. Dadurch hat sich die Komplexität in diesem Arbeitsfeld erhöht. Um dieses auch qualitativ weiterzuentwickeln braucht es Maßnahmen zur Personalentwicklung, die im Rahmen der pädagogischen Qualitätsentwicklung zur langfristigen Gesamtplanung von Organisationen zählen.

Was bedeutet Personalentwicklung?

Dem Begriff Personalentwicklung liegt, nicht zuletzt aufgrund des interdisziplinären Zugangs, ein breites Verständnis zugrunde. Als gemeinsamer Kern vieler Definitionen werden der Erhalt und die Entwicklung beruflicher Handlungskompetenz betont. Kompetenzentwicklung erfolgt dabei nicht nur in formal organisierten, sondern auch in unstrukturierten, informellen Lernprozessen. Personalentwicklung erfordert damit neben Strategien zur professionellen (individuellen und teambezogenen) Weiterentwicklung des Personals auch eine Bereitstellung und Sicherung geeigneter Rahmen- und Arbeitsbedingungen.

Studie

Gegenstand

Das Erkenntnisinteresse der Studie richtet sich auf die Personalentwicklungspraxis in Kindertageseinrichtungen. Im Fokus steht dabei die Sicht der Einrichtungen auf die vom jeweiligen Träger bereitgestellten Strukturen und Unterstützungssysteme. Aus Perspektive der Einrichtungen wird aufgezeigt, unter welchen Rahmenbedingungen Personalentwicklung in den Einrichtungen gestaltet wird, wie sich Personalentwicklung mit Blick auf unterschiedliche Rahmenbedingungen in den Einrichtungen entfaltet und wie die Einrichtungen verschiedene Personalentwicklungsmaßnahmen mit Blick auf ihr professionelles pädagogisches Handeln bewerten.

Methodisches Vorgehen

Der von Januar 2017 bis Juli 2018 angelegten Studie liegt ein quantitatives Design zugrunde. Die Daten werden mittels einer bundesweiten postalischen Befragung von ca. 4.000 Tageseinrichtungen für Kinder (ohne Horte) im Sommer 2017 erhoben. Die Studie knüpft an die bisherigen Befragungen bei Kindertageseinrichtungen im Rahmen des Projekts "Jugendhilfe und sozialer Wandel" an und wird in Kooperation mit der Abteilung "Jugend und Jugendhilfe", Fachgruppe "Strukturen der Kinder- und Jugendhilfe" am Deutschen Jugendinstitut durchgeführt.   

Anwendung der Ergebnisse

Die Ergebnisse der Studie sollen das Spektrum der Personalentwicklungspraxis in Kindertageseinrichtungen abbilden und Impulse für die Gestaltung von (Rahmenbedingungen für die) Personalentwicklung generieren.

Kontakt


Dr. Kristina Geiger

089/62306-424


Professorin Dr. Anke König

WiFF-Projektleitung


Dr. Mike Seckinger
Leitung DJI-Fachgruppe Strukturen der Kinder- und Jugendhilfe